Dschungelcamp-SpecialDschungelcamp-Special

Fiese Facebook-Hass-Attacken gegen Georgina Fleur

Anwälte der 'Dschungelcamp'-Bewohnerin eingeschaltet

Georgina Fleur geht vielen Zuschauern auf den Senkel Georgina Fleur im Georgina Fleur im

Schon in der RTL-Kuppelshow "Der Bachelor" entpuppte sich Georgina Fleur, 22, als Superzicke - und diesen Ruf bestätigt die Rothaarige nun auch im "Dschungelcamp". Dort hält sie den absoluten Prüfungsrekord  und macht sich bei ihren Mitstreitern täglich unbeliebter. Doch auch in der Heimat formieren sich die Georgina-Hasser...

Denn auf ihrer offiziellen Facebook-Seite mit mehr als 64.000 Fans laufen die User Sturm gegen die Camperin - die 22-Jährige wird übelst beschimpft!

Die fiesen Kommentare gegen das TV-Sternchen gehen so unter die Gürtellinie, dass sich jetzt sogar ihre Anwälte eingeschaltet haben. 

In einem heute veröffentlichten Statement heißt es: 

Hassreden wie "Abfahrt Auschwitz" und "wenn du nicht im Camp stirbst dann in einem Club" werden zur Anzeige gebracht. Wir wollen die Fans nicht zensieren, aber solche Straftaten müssen geahndet werden."

Weiter ist dort zu lesen: "Dschungelcamp ist eine reine TV Show, easy bleiben. Der Filter 'Blockierliste für vulgäre Ausdrücke' wurde auf mittel gestellt, um das in Zukunft zu vermeiden. Zudem werden wir natürlich User löschen und bannen."

Abschließend wird betont, dass Facebook "kein Spielplatz für Gewalt und Hass" sei.

Dass den Mobbing-Attacken gegen die Urwald-Camperin nun der Garaus gemacht wird, begrüßen viele User:

"Unglaublich, wie ausfallend und primitiv manche Leute sind, sowas muss zur Anzeige gebracht werden. Verstehe diesen Hass auf Georgina nicht, ist ein cooles Mädl", schreibt Christian T..

Und Jim F. postet sogar: „Georgina, du bist die erste, für die ich anrufe!!! Dschungelkönigin 2013, ich gönne es den anderen einfach nicht!!!“