Dschungelcamp-SpecialDschungelcamp-Special

Schauspieltrainer - 'Georgina kann nur sich selbst spielen'

Die 'Dschungelcamp'-Kandidatin gibt Rätsel auf: Wer ist sie wirklich?

Georgina Fleur fasziniert mit ihrer undurchschaubaren Art den Zuschauer - aber wer ist sie wirklich? Georgina Fleur

"Das rote SAMS mit der Haarverlängerung" nennt Fiona Erdmanns Freund boshaft "Dschungelcamp"-Kandidatin Georgina Fleur, 22. Doch wer ist sie wirklich? 

Die Vierte der "Bachelor"-Staffel 2012 gibt den Zuschauern Rätsel auf. Von den einen wird sie gehasst, von den anderen geliebt.

Nur bei einem Punkt sind sich alle einig: Unterhaltungswert hat sie. Ex-"Bachelor"-Kandidat Paul Janke ist sich sogar sicher: "Wegen ihr schalten die Leute ein". Das RTL-Magazin "Extra" ging auf Spurensuche - und förderte Überraschendes zutage.

So heißt es zwar, Georgina studiere Kunstgeschichte - doch weder die vermeintlichen Kommilitonen am kunsthistorischen Institut in Heidelberg kennen die Dschungelprüfungs-Rekordhalterin, noch die Dozenten. 

Auch Schauspielunterricht soll die Rothaarige genommen haben. Diesmal landet das Fernsehteam einen Treffer. Drei Mal sei sie am "Deutschen Zentrum für Schauspiel und Film" gewesen, zählt Schauspieltrainer Arved Birnbaum auf. Zweimal für ein "Unter uns"-Casting, einmal um zu testen, was sie generell kann.

Das Ergebnis sei eher ernüchternd gewesen: "Die kam drei Stunden zu spät - das geht gar nicht!", so Birnbaum wütend. 

Als "kleine Prinzessin" schätzt er Georgina ein, doch hat er auch Verständnis für sie: "Man muss auch wissen, dass ihr Vater gestorben ist, als sie 18 Jahre alt war. Das hat sie sehr mitgenommen, da war sie ziemlich durch den Wind."

Deshalb sieht er das zickige Verhalten als eine Art "Schutzfunktion" - ist sich aber sicher:

"Momentan kann sie nur sich selbst spielen: ne Zicke. Die beherrscht sie aber perfekt."

Reicht das, um Dschungelkönigin zu werden? Das glauben weder die drei letzten "Bachelor"-Finalistinnen, noch der "Bachelor" 2012. Aber: "Sie wird ziemlich lange dabei bleiben, weil sie einfach Unterhaltungswert hat", so Janke.