Dschungelcamp-SpecialDschungelcamp-Special

Michael Wendler weiß was im Dschungel auf ihn wartet

Der Schlagersänger erwartet dass er nicht der Liebling der Zuschauer sein wird

Michael Wendler zieht kommenden Freitag den 17.Januar ins Dschungelcamp ein. Der Schlagersänger weiß schon jetzt, dass er von den Zuschauern nicht verschont bleiben wird.

„Ich bin ein Star- holt mich hier raus!“ Diesen Satz möchte Michael Wendler auf keinen Fall rufen. Der Musiker hat sich bereits einen anderen Spruch ausgedacht, mit dem er die Zuschauer des diesjährigen „Dschungelcamps“ zum kochen bringen will.

Wie er „RTL.de“ jetzt verriet, soll sein persönlicher Schlachtruf im australischen Dschungel für geladene Stimmung sorgen. "Ich liebe den Morgen und da die Sendungen meistens live am Morgen gezeigt werden, wird es eben der meistgehörte Spruch, den die Zuschauer dann hinterher nicht mehr hören können“, droht Wendler.

Dem 41-jährigen ist bereits klar, dass ihn die Fernsehzuschauer bei den Dschungel-Prüfungen nicht verschonen werden. Michael denkt sogar, dass Einige die Gelegenheit nutzen, um eine offene Rechnung mit ihm zu begleichen. "Mir ist ja klar, dass ich jede Prüfung machen muss. Viele glauben, dass ich Strafe verdient hätte und gequält werden müsste“, gesteht er.

Noch meint der Sänger allerdings, dass ihm die Insekten und sonstige Begegnungen nicht aus der Ruhe bringen werden: „Ich glaube, es wird dramatisiert ohne Ende. In vielen Ländern ist das, was einem da serviert wird, eine Delikatesse."

Mal sehen, was der mutige Kandidat sagen wird, wenn er zum ersten Mal auf einer lebendigen Kakerlake rum kauen musste.