Dschungelcamp-SpecialDschungelcamp-Special

'Dschungelcamp' - Georgina Fleur beurteilt die Kandidaten

'Ich finde es voll scheiße, dass Michael Wendler so gehyped wird'

Georgina Fleur war bereits 2013 im Dass Dagegen wünscht sie Gabby Rinne den Sieg
Julian Stöckel wird sicherlich für gute Laune sorgen

Heute, 17. Januar, startet die neue Staffel von "ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" auf RTL und nicht nur die Zuschauer sind schon ganz aufgeregt, wie sich die elf Promis schlagen werden. Denn auch Georgina Fleur, 23, freut sich schon auf das TV-Spektakel und sprach exklusiv mit OK! Online, was sie über die Kandidaten denkt.

Letztes Jahr sorgte sie für viel Wirbel mit ihrer Teilnahme im "Dschungelcamp". Sie heulte, jammerte, legte sich mit anderen Kandidaten an und stelle nebenbei noch einen Sendungsrekord auf, indem sie sieben Mal hintereinander zur Dschungelprüfung gewählt wurde. Jetzt ist sie am Zug und urteilt über die neuen Kandidaten.

Denn zu einigen Kandidaten hat sich auch ein persönliches Verhältnis, wie zum Designer Julian Stöckel, 26, den sie aus der Berliner Modeszene kennt.

"Julian und ich sind Bekannte. Ich glaube der macht da jede Menge Action", so Georgina, die sogar Gerüchte gehört haben will, dass er für seine Teilnahme im Dschungel bezahlt haben soll.

Besonders stört sie aber, dass die pralle Sex-Blondine und "Bachelor"-Kandidatin Melanie Müller, 25, ins Camp einzieht. "Ich finde es doof, dass Melanie drin ist, denn ich wollte eigentlich die einzige 'Bachelortante' sein." Weiter glaubt sie, dass Melanie permanent die Sex-Schiene fahren wird. Denn bei einer Hochzeit in Hamburg, auf der beide Frauen eingeladen waren, soll sie mit mehreren Männern nachts auf Zimmer gegangen und dabei sehr laut gewesen sein.

Ihre klare Favoritin ist allerdings Gabby Rinne, 24, mit der sie sehr gut befreundet ist. "Gabby ist sehr authentisch, sie hat echtes 'Joey-Potential'. Sie hat schon jede Menge durchgemacht und hat sicherlich auch einiges auszupacken", gibt sich Georgina sicher.

Doch auch bei Larissa Marolt, 21, und Marco Angelini, 29, glaubt Georgina, dass sie die Massen für sich gewinnen können.

Völlig daneben findet allerdings, dass Michael Wendler, 41, als der bekannteste Promi gehyped wird. "Ich finde das voll scheiße. Bei uns war Helmut Berger der Weltstar und davor Brigitte Nielsen."

So oder so - wir freuen uns schon riesig auf heute Abend, wenn es wieder heißt: "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!".