Dschungelcamp-SpecialDschungelcamp-Special

Sensation! Michael Wendler will zurück ins 'Dschungelcamp'

Doch RTL lässt den Sänger eiskalt abblitzen

Ja, ist das denn de Possibility? Michael Wendler, 41, lässt das Dschungelfieber scheinbar nicht los. Nicht einmal 24 Stunden nach seinem freiwilligen Auszug aus dem Camp wollte der Schlagerstar über seine Rückkehr verhandeln. 

"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" Magische Worte, die für die Prominenz im australischen Dschungel eigentlich nur eine Konsequenz bedeuten: den unumkehrbaren Rückzug. 

Es hätte die Ausnahme werden können: "Der Wendler", 41, der am Montag, 20. Januar, vollkommen überraschend seinen Auszug verkündete, hat seine Entscheidung mittlerweile bereut. Dann verkündete er noch: "Ich kann einfach nicht mehr. Ich kann nicht richtig schlafen und hier gibt es jeden Tag nur 20 Gramm Brot."

Doch nach einem ordentlichen Mahl im australischen Luxus-Hotel schien die Welt schon wieder ganz anders auszusehen. Das behauptete jetzt zumindest die "Bild"-Zeitung. Denn ein Auszug nach nur vier Tagen trägt nicht gerade zur erhofften Imagebesserung bei.

"Aus vertraglichen Gründen muss Wendler definitiv bis zum 4. Februar in Australien bleiben", erklärte sein Manager Markus Krampe gegenüber der Tageszeitung. Doch das Scheinwerferlicht wartet nun mal nicht in der Hotellobby - ein schlechter Ort also, um mit seinem neuen Weichei-Ruf aufzuräumen.

Doch anstatt wieder in den Dschungel einzuziehen, wurde es für den Sänger einfach nur noch peinlich. Denn gestern, 21. Janaur, bettelte und flehte er darum, wieder zurück zu dürfen. Doch RTL zeigte keine Gnade. Der Wendler musste draußen bleiben und auch sonst ist keiner nachgerückt. Tja, zu blöd... man sollte es sich eben immer zwei Mal überlegen, bevor man sich entscheidet.