Shitstorm gegen Mola Adebisi

Sein Selbstlob ging nach hinten los

Sein Benehmen während der gestrigen Dschungelprüfung hat Mola Adebisi, 40, wohl nicht ganz überdacht. Während er sich selbst in den Himmel lobte und versuchte, Larissa Marolt, 21, schlecht darzustellen, bemerkten die Zuschauer schnell sein falsches Spiel.

"Es hätten auch zehn Sterne werden können", tönte Mola gestern Abend, 23. Januar, und gab Larissa die Schuld am "Versagen". Sie habe einen Stern "einfach" fallen lassen.

Mola dachte sich wohl, dass er die Sympathien der TV-Zuschauer schon auf seiner Seite hätte, wenn er zusammen mit Dschungel-Zicke Larissa antreten muss. Doch da hat er sich gründlich getäuscht.

Denn die Zuschauer haben gesehen, wie sich die Prüfung wirklich abgespielt hat und hetzen nun in einem Shitstorm auf Twitter gegen den ehemaligen Viva-Moderator:

"Genau solche Typen haben wir früher in der Schule mit dem Schädel voraus in den Mistkübel gesteckt", schreibt einer.

Eine andere Zuschauerin bemerkt: "Fallangst? Ich kenn nur Fallobst…. passt ja auch irgendwie."

Wirklich schlecht kamen auch seine ungenauen Aussagen an: "'weiter geradeaus' ist mit verbundenen augen auch ne sehr bescheuerte ansage. wie wärs mit 'recht' und 'links'? #mola nervt so", schimpften einige.

Manche sehen in ihm sogar schon den neuen Wendler: "Oh, oh, oh... #mola, der neue #wendler?"

Und Larissa? Die kann sich über die Sympathien der Dschungel-Fans freuen.

"Ich dachte #Mola würde mein Favorit im #Dschungelcamp werden, doch ich merke dass es #Larissa ist. Tolle Leistung! :)"

So schnell kann sich das Blatt wenden ...