Dschungelcamp-SpecialDschungelcamp-Special

Marco Angelini - 'Ich bin an meine Grenzen gestoßen'

Der singende Arzt kämpfte sich durch seine erste eigene Dschungelprüfung

Mola Adebisi, 40, sollte sich wirklich eine Scheibe von Marco Angelini, 28, abschneiden! Der Moderator präsentierte sich im Camp immer als harter Mann, wenn es jedoch ernst wurde, trat er den Rückzug an. Marco hingegen stieß gestern wirklich an seine Grenzen, als er seine erste Dschungelprüfung alleine bewältigen musste.

Die 10. Dschungelprüfung hatte es wirklich in sich! Das gab selbst Moderator Daniel Hartwich, 32, zu. Marco Angelini musste sich durch einen engen Glastunnel kämpfen, in dem Spinnen, Schlangen und Aale auf ihn warteten. Das Ende des Tunnels war fast komplett mit Wasser gefüllt - eine echt harte Aufgabe!

Obwohl der 28-Jährige an einer Schlangenphobie leidet, trat er die Prüfung ohne zu überlegen an und stellte sich seinen Ängsten. Am Ende schaffte er es sogar, 5 von 8 Sternen für seine Camp-Kollegen zu erspielen.

Danach war der studierte Arzt jedoch mit den Nerven am Ende: „Das Schlimmste, das ist das Wasserbecken. Weil du glaubst, du stirbst, weil du keine Luft bekommst. Wenn ich jetzt ein bisschen mehr Frau wäre, würde ich weinen“, so Marco im Interview nach der Herausforderung.

Einen kleinen Trost gab es jedoch: Zurück im Camp wurde der tapfere Held von den weiblichen Camp-Bewohnerinnen Larissa und Gabby erst mal in die Arme geschlossen und mit viel Liebe umsorgt. Da lohnt es sich doch, seinen Mann zu stehen!