Dschungelcamp-SpecialDschungelcamp-Special

Melanie Müller nahm ihre Liebeskugeln mit ins Dschungelcamp

Bis jetzt bemerkte niemand ihren verbotenen Gegenstand

Melanie Müller, 24,  hat es als erste Dschungel-Kandidatin geschafft, einen unangemeldeten Luxusartikel mit ins Camp zu schmuggeln.

Auf diesen Begleiter konnte Melli keine zwei Wochen lang verzichten. Deshalb musste ihr Lieblings-Spielzeug natürlich mit auf die zweiwöchige Reise in den australischen Dschungel.

Wie die Blondine es geschafft hat, die Liebeskugeln bei der gründlichen Durchsuchung vor ihrem Einzug ins Camp zu verstecken können wir uns denken.

Ob das pinke Sexspielzeug aus ihrem eigenen Erotik-Shop stammt, wollte Melanie nicht verraten. Eine bessere Werbung für ihren Online-Versand hätte ihr allerdings nicht einfallen können.

Die Power-Frau hat auch gleich den perfekten Werbe-Slogan parat: „Die machen so lustige Stimmung“, bewirbt die Camperin ihre Geheimwaffe gegen schlechte Laune.

Melanie überzeugt die Zuschauer mit ihrer netten und bodenständigen Art. Klar also, dass sie auch bei ihren Liebeskugeln keine Ausnahme macht und herzensgut mit ihren Mitcampern teilt. „Eigentlich müsste ich die Tanja geben, die hat immer so miese Laune“, überlegte sie zunächst.

Doch als Griesgram Winfried Glatzeder das Wasser bis zum Hals stand, entschied sich Melli spontan, ihre leuchtenden Kügelchen dem 68-Jährigen zu überlassen. Der Schauspieler konnte dieses Geschenk leider gar nicht Wert schätzen und verscharrte es kurzerhand in der Erde des australischen Dschungels. „Ich fühlte mich da so ein bisschen schmuddelig“, erklärt er danach seine Unbehagen.

Inzwischen bereut die ehemalige Bachelor-Kandidatin ihre großzügige Spende bestimmt. Aber in ein paar Stunden darf sie hoffentlich zurück ins Hotel, wo garantiert noch mehr der lustigen Spielsachen auf sie warten.