Dschungelcamp-SpecialDschungelcamp-Special

Dschungelcamp - Larissa lag bis zum Halbfinale vorne

Die Nervensäge erhielt vom ersten Tag an durchgehend die meisten Anrufe

Melanie Müller, 25, ist mit 60,14 Prozent der Stimmen die Dschungelkönigin 2014 - ein Ergebnis, mit dem viele Zuschauer vielleicht nicht gerechnet haben. Denn bis zum Halbfinale am vergangenen Freitag, den 31. Januar, hatte Larissa Marolt, 21, die Nase ganz weit vorne.

In der ersten Woche wurde Larissa von den Zuschauern in jede Dschungelprüfung gewählt und stellte mit 8 Prüfungen in Folge einen neuen internationalen Rekord auf. Zu diesem Zeitpunkt war es wahrscheinlich weniger Sympathie, als das Verlangen die vorlaute Österreicherin ein ums andere Mal scheitern zu sehen.

Larissa wird zum Publikumsliebling

Dennoch, die Ex Germany’s Next Topmodel Kandidatin blieb hart und stellte sich der Herausforderung. Mit Erfolg, denn Larissa erlebte eine Wandlung und wurde nach und nach immer mehr zum Liebling des Publikums. In der zweiten Woche erhielt sie bis Freitag die meisten Stimmen und wurde in jede Runde weitergewählt.

Melanie mischt die Karten am Ende neu

Im Halbfinale folgte dann plötzlich die Wende: Melanie erhält 48,59 Prozent der Stimmen und überholt damit zum ersten Mal Larissa, die mit 36,73 Prozent deutlich hinter ihr liegt. Ob es damit zu tun hatte, dass sich das Erotik-Sternchen bei der Dschungelprüfung noch einmal oben ohne präsentiert, oder mit ihrer Schmuggel-Aktion der Liebeskugeln die Zuschauer für sich gewonnen hat?

Fakt ist, die 25-Jährige hat verdient gewonnen. Jede Dschungelprüfung meisterte sie, ohne zu zögern, und präsentierte sich während der gesamten Zeit von einer völlig anderen Seite, als die meisten Zuschauer wahrscheinlich von ihr erwartet hätten. Und diesen Kampfgeist belohnten die Zuschauer mit der Dschungelkrone.