Dschungelcamp 2022: Traurige Beichte von Dr. Bob! "War hart für mich – auch mental"

Dschungelcamp 2022: Traurige Beichte von Dr. Bob! "War hart für mich – auch mental" - Emotionale Enthüllung

In Kürze geht das Dschungelcamp 2022 in eine neue Runde – mit dabei: Publikumsliebling Dr. Bob, 71, Dieser überraschte jetzt mit einem traurigen Geständnis ...
  • In wenigen Tagen startet endlich die neue Staffel vom Dschungelcamp – auch Dr. Bob reiste nach Südafrika
  • Seit Kurzem stehen endlich die Kandidaten fest, denen Dr. Bob im Dschungel mit Rat und Tat zur Seite stehen wird
  • Jetzt kam allerdings ans Licht, dass das letzte Jahr für den TV-Liebling alles andere als leicht war

Dschungelcamp 2022: Die Kandidaten stehen fest

Endlich! Obwohl es aufgrund der aktuellen Corona-Lage nicht danach aussah, geht 2022 auch die Erfolgsshow "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" in eine neue Runde. Anstatt nach Australien wird es für die Promis in diesem Jahr nach Südafrika gehen. 

Neben Harald Glööckler, Lucas Cordalis und Filip Pavlovic werden auch Linda Nobat, Tara Tabitha, Eric Stehfest, Peter Althof, Janina Youssefian, Tina Ruland, Manuel Flickinger und Anouschka Renzi ins Dschungelcamp ziehen. Auch Jasmin Herren sicherte sich als Ersatzkandidatin einen Platz in der Wildnis.

Dschungelcamp 2022: Davor müssen sich die Promis fürchten

Jemand, der im Dschungel zusätzlich nicht fehlen darf, ist Camp-Arzt Dr. Bob – obwohl 71-Jährige keinen richtigen Doktortitel hat, ist er aus der TV-Show nicht mehr wegzudenken und steht den Kandidaten jederzeit mit Rat und Tat zu Seite.

Im Interview mit "Bild" sprach der TV-Liebling jetzt über die neue Staffel und machte dabei auch eine traurige Aussage über sein Leben im letzten Jahr. Zunächst fand Dr. Bob allerdings deutliche Worte über die Gefahren, die in Südafrika auf die Stars und Sternchen warten:

Zusätzlich zu den Schlangen und Spinnen, die wir ja auch in Australien haben, kommen noch Skorpione dazu. Und sehr vorwitzige Affen, die sicher andauernd ins Camp kommen werden, wenn sie etwas zu essen suchen. Hier gibt es Paviane, die so groß wie Schäferhunde werden können. Und die sind für die Ranger auch schwer zu kontrollieren, weil sie in den Bäumen leben.

Dschungelcamp-Star Dr. Bob: "Habe kein Geld verdient"

Auf die Frage, wie das letzte Jahr für den eigentlichen Rettungsmediziner und Maskenbildner war, wurde dieser plötzlich emotional und erklärte: "Das letzte Jahr war hart für mich, auch mental. Es gab natürlich viele Einschränkungen. Die Dschungelshow im letzten Januar war mein einziger Job im ganzen Jahr, sonst habe ich kein Geld verdient."

Demnach habe auch Dr. Bob, der eigentlich Bob McCarron heißt, viele Freunde und Familienmitglieder nicht sehen können. Aktuell fühle er sich Südafrika allerdings sehr wohl – auch seine Frau durfte den Camp-Arzt zu den Dreharbeiten begleiten: "Sie ist die ganze Zeit hier bei mir. Sie meditiert, malt und macht Fotos. Sie ist hier voll in ihrem Element"wie schön!

"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" startet am 21. Januar um 21:30 Uhr auf RTL und läuft anschließend auch jederzeit auf RTL+.

Verwendete Quelle: Bild

Lade weitere Inhalte ...