Dschungelcamp-Lucas Cordalis: "Dann krieg ich es mit dem Nudelholz"– Ehebeichte

Dschungelcamp-Lucas Cordalis: "Dann krieg ich es mit dem Nudelholz"– Ehebeichte

Lucas Cordalis, 55, startet in das Abenteurer Dschungelcamp. Doch wenn er sich dort nicht benimmt, erwarten ihn zu Hause strenge Regeln und Beschwerden von Daniela Katzenberger, 36. 

Lucas Cordalis: Diese Verbote hat Daniela Katzenberger ihm für den Dschungel ausgesprochen 

Bald schon geht es los: Lucas Cordalis ist einer der zwölf Kandidaten, die im Dschungelcamp ihr Glück versuchen wollen. Nach mehreren Anläufen, die erst durch die Pandemie, dann durch Lucas' Corona-Erkrankung, abgebrochen werden mussten, ist der Traum für ihn nun endlich wahr geworden. Doch bevor der Musiker einige Wochen zwischen Kakerlaken, Spinnen und Känguruhoden verbringt, hat ihm Ehefrau Daniela Katzenberger noch einige Dinge mit auf den Weg gegeben. Zum einen, einen BH "um ihr Revier zu markieren", wie Lucas erklärte, zum anderen aber auch die dringliche Ansage, dass er keinesfalls nackt duschen wird. Und noch ein Verbot hat die Katze ihrem Liebsten aufgedrückt, wie Lucas im offiziellen Dschungel-Podcast verriet:

Sie hat gesagt: fremd flirten, dann krieg ich es mit dem Nudelholz  zu Hause.

Die Sorge scheint jedoch vollkommen unbegründet, denn Lucas fuhrt fort: "Nein, sie ist zum Glück gar nicht eifersüchtig und sie kann sich auch hundert Prozent auf mich verlassen."

Lucas Cordalis: "Der Dschungel ist eine Parallelwelt zum normalen Leben"

Auch für Tochter Sophia gibt es ein absolutes No-Go, was Lucas' Zeit im Dschungel angeht: Sie will nicht, dass er eine lebende Spinne isst. Ob er dieses Versprechen einhalten kann, werden jedoch erst die Dschungelprüfungen zeigen. Ob er zu diesen Tipps von seinem verstorben Vater Costa Cordalis, Danielas Mama Iris Klein oder ihrer Halbschwester Jenny Frankhauser bekommen hat? Immerhin waren alle drei bereits im Dschungelcamp, Costa konnte sogar die erste Dschungel-Krone gewinnen, Jenny trat 2018 in seine Fußstapfen. Lucas befindet sich also in bester Gesellschaft für einige Tipps und Tricks. Doch die scheint er gar nicht zu brauchen. Er erklärte:

Der Dschungel ist eigentlich eine Parallelwelt zum normalen Leben. Wir leben ja mit ganz, ganz vielen Menschen zusammen, mit denen wir klarkommen sollen. Trotzdem gibt es Kriege, trotzdem passierten schlimme Sachen und genau das gleiche wird im Dschungel auch passieren. Also ich glaube einfach liebevoll zu sein mit anderen Menschen ist ganz, ganz wichtig, die zu supporten, auch sich selbst ein bisschen zurückzunehmen.

Ob seine Devise aufgehen wird, wird sich zeigen.

"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" startet am 13. Januar auf RTL und läuft dann jederzeit bei RTL+.

Verwendete Quelle: "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! - Der offizielle Podcast zum Dschungelcamp"

Lade weitere Inhalte ...