Dschungelcamp: Patzer! Dieses Gespräch sollten die Zuschauer nicht hören

Dschungelcamp: Patzer! Dieses Gespräch sollten die Zuschauer nicht hören - Pikante Details der Produktion enthüllt

Sonja Zietlow, 53, und Daniel Hartwich, 43, gehören als Moderatoren-Duo fest zum Dschungelcamp dazu. Seit Jahren moderieren die beiden die beliebte RTL-Show und gelten als echte Vollprofis, doch nun unterlief den beiden möglicherweise ein kleiner Fehler ...

  • Seit zehn Jahren moderieren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich gemeinsam das Dschungelcamp
  • Eigentlich sind die beiden echte Vollprofis
  • Doch nun scheint es, als könnte den beiden ein Fehler unterlaufen sein

Dschungelcamp: Kleiner Fauxpas von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich?

Was wäre das Dschungelcamp ohne die - zugegeben manchmal fiesen - aber vor allem lustigen Sprüche von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich? Seit Jahren moderieren die beiden RTL-Stars die beliebte Reality-TV-Show. Während die 53-Jährige von Anfang an mit von der Partie ist, nahm der "Let's Dance"-Moderator Dirk Bachs Platz nach dessen Tod ein.

Mittlerweile stehen die beiden seit zehn Jahren gemeinsam für das Dschungelcamp vor der Kamera und dürften längst eine Routine entwickelt haben - mehr noch: Sonja Zietlow und Daniel Hartwich sind echte Vollprofis, eigentlich zumindest ...

Dschungelcamp: War diese Unterhaltung für die Öffentlichkeit bestimmt?

Denn: Vergangenen Dienstag (1. Februar) unterlief dem Dschungelcamp-Duo offenbar ein kleiner, aber feiner Fauxpas! Bekanntermaßen wird die beliebte Show abends regelmäßig von "RTL Direkt" mit Pinar Atalay unterbrochen und das klappt in der Regel auch recht gut. Doch wer sich die Dschungelcamp-Folge über RTL+ ansah, der stellte schnell fest, dass die Weiterleitung zu Pinar nicht ganz geklappt hatte. Ganze zwei Minuten lang hörten die Zuschauer stattdessen ein Gespräch von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich, das so sicherlich nicht für die Öffentlichkeit bestimmt gewesen ist.

Laut "Bild" hätte sich der 43-Jährige nämlich über die Produktion - oder besser gesagt die Technik - aufgeregt: "Das wird mir ein ewiges Rätsel bleiben, wie man so was timed. Und was eigentlich diese Menschen in der Sendeabwicklung so da machen, das werde ich in meinem Leben nie verstehen", so Daniel Hartwich. "Weil du es nicht willst", raunte Sonja Zietlow zurück, woraufhin der Dschungelcamp-Moderator entgegnete: "Das ist nicht ganz korrekt. Ich habe mich auch beim Radio schon sehr für die technischen Details interessiert."

Wer sich fragt, was sich im #IBES Dschungelhaus während #RTLdirekt so tut:
(Spoiler: nicht viel) pic.twitter.com/Vj4bE1cPWr

— Sir Charles Popoloch 🇫🇮🇩🇪 (@DusThilo) February 2, 2022

Dschungelcamp-Sonja Zietlow: "Du hörst einfach nicht zu!"

Doch Sonja Zietlow sah das offenbar ein wenig anders: "Du hörst einfach nicht zu. Nie hörst du zu, du hörst niiie zu!" Um einen ernsthaften Streit handelte es sich aber hier definitiv nicht, denn auch ein Lachen war zu hören. Beendet war Daniel Hartwichs Plädoyer aber damit noch nicht:

Boah, der Jonas muss auch so sattenarsch-müde sein, ey. Wie sieht der aus? Der sieht immer top aus. Der hat heute Mittag schon, als ich gefragt habe, die wievielte Cola das ist, schon so frustriert abgewunken. Da habe ich gedacht: 'Oh Gott, oh Gott, oh Gott, was machen wir nur mit diesen Menschen!'

Anschließend waren dann nur noch Hintergrundgeräusche zu hören. Ups! Ob diese Unterhaltung wirklich für die Ohren der Dschungelcamp-Zuschauer bestimmt war?

"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" läuft täglich auf RTL und jederzeit auf RTL+.

Verwendete Quellen: RTL, Bild

Lade weitere Inhalte ...