DSDS-Sieger Luca Hänni log seine Eltern an

Der DSDS-Sieger war früher ein kleiner Rebell

Luca Hänni gilt als der liebe, nette Schweizer "von nebenan". Doch jetzt verriet der diesjährige "DSDS"-Sieger, dass er seine Eltern früher ziemlich oft belogen hatte...

Ehrlichkeit währt am längsten! Das hätten wohl auch ziemlich viele bei dem "DSDS"-Sieger Luca Hänni aus der diesjährigen Staffel geglaubt. Doch Luca trieb es vor Beginn der Staffel ziemlich bunt.

"Weil ich abends länger wegbleiben wollte, habe ich gelogen und gesagt, ich schlafe bei einem Kumpel", sagte der 17-Jährige jetzt in einem Interview.

Der damalige Maurer-Azubi war schließlich zu dieser Zeit noch nicht volljährig, doch Luca ließ sich immer etwas einfallen, um in die Clubs zu kommen. Sogar die Türsteher täuschte er mit dem Ausweis seines Freundes. "Ich habe einfach den Ausweis meines älteren Kumpels genommen, weil wir uns ähnlich sehen. Das hat dann geklappt." Oftmals war auch zu viel Alkohol mit im Spiel.

Zukünftig sollte dann auch die Mama Hänni nicht mehr so enttäuscht sein. Momentan sollte sie eher stolz sein, denn ihr Sohn macht gerade so richtig Karriere.