Dieter Bohlen: Schluss mit DSDS?

Ausstieg nach der neunten Staffel

Hat Pop-Titan Dieter Bohlen keine Lust mehr auf "DSDS"? Scheinbar befindet er sich in einem Stimmungstief. Ist die neunte Staffel vielleicht auch seine letzte?

Er ist der ungekrönte Casting-König Deutschlands. Doch jetzt sieht es ganz so aus, als würde Dieter Bohlen, 57, freiwillig den Thron verlassen. Bislang galt er als Quotenmacher – wo Dieter in der Jury sitzt, explodieren die Zuschauerzahlen. Doch da gab es „The Voice“ noch nicht. Die Show hat einen sensationellen Erfolg, überzeugt regelmäßig rund 5 Millionen Zuschauer und begeistert dazu noch Fernsehkritiker. 

Klar, dass sich Dieters Lust auf „Deutschland sucht den Superstar“ da in Grenzen hält. Denn auf Dieters Leidenschaft, der Musik, scheint in der neunten Staffel (ab 7. Januar auf RTL) längst nicht mehr der Fokus zu liegen: Mit Bruce Darnell, 54, holten die „DSDS“-Macher nun einen Juror ins Boot, den Dieter zwar schätzt, der sich aber in Sachen Selbstdarstellung wohl besser auskennen dürfte als mit Musik … 

Auch mit Äußerungen über „DSDS“ hält sich Dieter immer mehr zurück. In den ersten Jahren hatte er noch ein Interview nach dem nächsten gegeben und regelmäßig TV-Teams in seine Villa bei Hamburg gelassen, wenn eine neue Staffel anstand. Darauf verzichtet der Pop-Titan heute. „DSDS“ ist für ihn ein Job, keine Herzensangelegenheit mehr. Und da verwunderte es auch nicht, dass Dieter nach dem Finale der letzten Staffel nur schnell ein paar Hände schüttelte, bevor er zu seinem Fahrer eilte, der mit laufendem Motor vor der Halle wartete.

After-Show-Party mit „DSDS“-Sieger Pietro Lombardi? Fehlanzeige. Ist „DSDS“ also am Ende? „Wir beschäftigen uns nie mit der übernächsten Staffel, bevor die neue angelaufen ist“, so RTL-Sprecherin Anke Eickmeyer zu OK!. Das hört sich nicht so an, als ob es die überhaupt noch geben wird …