Christian Schöne äußert sich zum DSDS-Aus

Kommentar auf seiner Facebook-Seite

Christian Schöne ist raus! Der 33-Jährige konnte das DSDS-Publikum mit dem Queen-Song „I want to break free“ leider nicht überzeugen und schaffte es demnach nicht in die Motto-Shows. Für seinen Rauswurf gibt der „Herr Schöne“ aber nicht sich selbst, sondern RTL und DSDS die Schuld.

Mit frisch blondierten Haaren und einem extrem gewagten Outfit wollte Christian Schöne gestern Abend die Fernsehzuschauer und natürlich die DSDS-Jury rund um Dieter Bohlen begeistern. Doch der Plan ging nicht auf.

Nach seinem Auftritt hagelte es Kritik. Bruce Darnell urteilte gegen Schöne: „Wenn ich dich anschaue, sehe ich einen Musicaldarsteller.“

Nach seinem Rauswurf will der „schöne Herr Schöne“ allerdings noch ein paar Dinge klarstellen. Auf seiner Facebook-Seite postete er folgendes Statement:

„Weder Song noch Outfit waren meine Entscheidung!
Ich wollte von Anfang an etwas modernes,popiges singen.
Meine Vorgabe von der Choreagraphin: Performance wie SWEET TRANSVESTITE ....exzentrisch!
Alle meine Bedenken äußerte ich von Anfang an....konnte damit aber nichts erreichen. Ich habe das Beste drauss gemacht und mein Ziel war es DIE ZUSCHAUER ZU UNTERHALTEN.und DAS ist mir wohl auch gelungen.
Dies mal zur Info!
KUSSI,
Christian“

Unterhalten hat „Herr Schöne“ auf jeden Fall. Und dank DSDS ist der Paradiesvogel wenigstens eine Erfahrung im Showgeschäft reicher. Auch wenn diese, wohl erst einmal schwer zu verkraften ist.