Kristof Hering muss sich gegen Joey Heindle geschlagen geben

DSDS-Aus für den Schlagerfan

Auch nach der DSDS-Regeländerung kann kein Kandidat Publikumsliebling Joey Heindle stoppen. In der fünften Mottoshow am vergangenen Samstag konnte der umstrittene Kandidat wieder einmal nicht durch seine stimmliche Leistung punkten - die Zuschauer wählten ihn trotzdem weiter. Für Kristof Hering war es dafür die letzte Show.

Der "DSDS Krächzer" hat es wieder geschafft. Das mit Spannung erwartete Duell gegen Luca Hänni konnte er nicht für sich gewinnen und wieder einmal keine große Leistung zeigen, dennoch ist das Publikum weiterhin auf seiner Seite. Die beiden Kandidaten performten den Hit "Hero" von Enrique Iglesias, doch die Leistung von Joey Heindle war alles andere als heldenhaft.

"Ich dachte wirklich am Anfang, das wird 'hero' und 'zero'. Aber das war es nicht. Die erste Zeile war prima", urteilte Chef-Juror Dieter Bohlen.

Doch der Rest ließ zu wünschen übrig. Trotzdem: Die Fans konnte das stimmliche Sorgenkind von sich überzeugen. Der 18-Jährige konnte sich am Ende gegen Schlagerfan Kristof Hering behaupten. Er schaffte es nicht in die Top 5 und muss nun seine Heimreise nach Hamburg antreten.

Für Joey geht der Gesangswettbewerb weiter - obwohl DSDS mit Gesang inzwischen leider nichts mehr zu tun hat.