DSDS-Luca Hänni: Kampfansage an Daniele Negroni

Der Schweizer Finalist sieht sich als Favorit

Morgen steht das große Staffelfinale von DSDS 2012 an - und die beiden Kontrahenten, die bislang eine Freundschaft zueinander pflegten, wissen, was sie durch einen Sieg gewinnen können. Und Luca Hänni hat laut eigener Aussage das meiste Zeug dazu.

Wir warten gespannt auf den morgigen Abend, denn dann wird endlich feststehen, wer den begehrten Titel "Deutschlands Superstar 2012" mit nach Hause nehmen wird: Luca Hänni, der charmante Schweizer, 17, oder Daniele Negroni, der rockige Deutsche, 16.

Das ist aber noch nicht alles, denn neben dem Titel, bekommt der Gewinner der Show 500.000 Euro auf die Hand und einen Plattenvertrag.

Dass das eine ganze Menge ist, wird den beiden Finalisten langsam bewusst. Luca Hänni, 17, Mädchenschwarm und Bohlen-Liebling verkündete jetzt bissig der Schweizer Zeitung "Blick" gegenüber: "Ich habe die gefühlvollere Stimme. Daniele ist der rockigere Kerl mit wilden Geschichten. Ich bin dem Druck gewachsen. Und wie Dieter Bohlen sagt: Bei mir stimmt das Paket".

Wow, was für eine Kampfansage, denn Daniele wird in dieser Aussage auf den wilden, schwierigen Jungen reduziert, während sich Luca als Liebling Aller präsentiert.

Auch mit der Panne, die in den letzten Tagen bei RTL passierte, war er alles andere als einverstanden: "So etwas ist aus meiner Sicht unprofessionell. Dieser Schuss ging nach hinten los!" Doch was hat Daniele von solch einem Missverständnis?

Eigentlich gar nichts, denn Daniele sagt selbst, dass seine Fans auf seiner persönliche Facebook-Seite schon ordentlich Dampf abgelassen haben: "Alle meine Fans schreiben: Boah, du weißt ja schon, dass du gewinnst, da brauchen wir nicht mehr für dich anzurufen," erzählte Daniele in einer RTL-Sendung.

Morgen wissen wir dann endlich, wer sich am Ende behaupten konnte und wer sich geschlagen geben muss. Technische Panne hin oder her.