Luca Hänni über das Leben als Superstar

Ist DSDS die härtere 'Baustelle'?

Er ist auf der Überholspur! Dennoch ist das Leben als Superstar nicht immer leicht. Seit seinem Sieg bei DSDS hat Luca Hänni kaum eine freie Minute gehabt. Aber wie geht er mit dem Promistress um?

Für seine Karriere als Superstar, hat Luca Hänni, 17, sogar seine Maurerlehre an den Nagel gehängt. Doch einfacher ist das Leben des sympathischen Schweizers dadurch nicht geworden. Pressetermine, Interviews und Videodrehs gehören ab sofort auf der Tagesordnung.

Kaum eine freie Minute hatte der Mädchenschwarm seit seinem Sieg bei DSDS für sich. Umstände, an die sich der ehemalige Maurer-Lehrling erst einmal gewöhnen muss. In einem Interview verriet er jetzt:

"Klar habe ich mehr Termine heute, aber auf dem Bau war es auch verdammt stressig. Sechs Uhr aufstehen, ab auf die Arbeit und um sechs Uhr zurück zu Hause. Jetzt habe ich zwischendurch immer mal kurze Pausen, auf dem Bau gab es einfach Mittagspause und sonst nicht viel. Aber ich habe jetzt natürlich sehr viele Termine.“

Auf die Frage, ob er seine Entscheidung seine Ausbildung zu schmeißen aber bereut, hat Luca eine eindeutige Antwort: „Nichts gegen den Bau, aber tauschen würde ich nicht mehr. Musik war immer mein Traum und deswegen ist jetzt einfach alles viel geiler und macht mehr Spaß!“

Klingt, als hätte Luca die richtige Entscheidung getroffen. Und seine Fans können weiterhin auf seine Musik freuen. Am Freitag, 18. Mai, kommt sein Debüt-Album "My Name is Luca" in die Läden, ab Oktober startet seine große Tour. Luca freut sich, auch wenn er weiß, dass es nicht immer leicht sein wird.

Themen