Georgina Fleur: Todeswünsche zum Geburtstag

Georgina Fleur: Todeswünsche zum Geburtstag

Nachdem Georgina Flur, 32, gestand, dass ihr Ex-Freund Kubilay Özdemir, 42, sie verprügelte, enthüllte sie nun, dass er ihr zum Geburtstag den Tod wünschte!

  • Georgina Fleur und Kubilay Özdemir trennten sich nach einer aufreibenden und gewalttätigen Beziehung
  • Nach einem Streit brach Kubilay ihr sogar die Nase
  • Jetzt berichtet Georgina, dass er ihr zum Geburtstag den Tod gewünscht hat

Georgina Fleur: Kubilay Özdemir wünschte ihr zum Geburtstag den Tod

Georgina Fleur und Kubilay Özdemir machten in ihrer Beziehung vor allem mit Negativ-Schlagzeilen auf sich aufmerksam, bereits der erste gemeinsame Auftritt im "Sommerhaus der Stars" sorgte für einen Eklat. 

Nachdem bereits während der Beziehung die Berichte über körperliche Auseinandersetzungen nicht abreißen wollten, Georgina einmal sogar mit einem Messer auf Kubilay losging, schienen sich die beiden zur Geburt ihrer Tochter wieder zusammenzuraufen - bis Georgina vor wenigen Tagen ein Foto eines blauen Auges präsentierte und erklärte, Kubilay, von dem sie mittlerweile getrennt ist, hätte ihr dieses verpasst. Mittlerweile kommen immer mehr Details über ihr Zusammenleben ans Licht wie nun das Drama, welches sich an Georginas Geburtstag abgespielt hat.

Denn anstatt seine damalige Freundin mit Liebe und Geschenken zu beglücken, habe Kubilay ihr stattdessen den Tod zum Ehrentag gewünscht.

Georgina Fleur: "Er wünschte, es wäre mein letzter Geburtstag"

Die Worte, die Georgina nun gegenüber der "Bild" geäußert hat, schockieren:

An meinem Geburtstag hat er geschrieben, er wünschte, es wäre mein letzter Geburtstag. 

Sie habe sich nun dazu entschieden, mit seinem Verhalten an die Öffentlichkeit zu gehen, um sich so vor ihm zu schützen. Sie ist sich sicher "dadurch, dass ich an die Öffentlichkeit gehe, wird er mir nichts mehr tun."

Nachdem Kubilay ihr bereits so heftig ins Gesicht geschlagen hatte, dass Georgina eine gebrochene Nase und verschlechterte Sehkraft davongetragen hat, ist das auch dringend nötig.

Eine Entschuldigung hat Georgina übrigens bis heute nicht zu hören bekommen:

 

Er hat mich krankenhausreif geschlagen und ist abgehauen. Er hat es verharmlost.

Zum Glück hat Georgina sich getraut, damit an die Öffentlichkeit zu gehen! Wir wünschen ihr für die Zukunft alles Gute.

Verwendete Quellen: Bild, Promiflash

Lade weitere Inhalte ...