Germany's Next Topmodel - Ist Nathalie die neue Oberzicke?

Die 16-Jährige musste gestern heftige Kritik von Heidi Klum einstecken

Topmodel-Kandidatin Nathalie hat ein Problem mit ihrem Gesichtsausdruck Deswegen schubst Heidi Klum die 16-Jährige kurzerhand in den Pool Und auch bei Sarah wurde die Methode wiederholt

In jeder Staffel gibt es das eine oder andere Mädchen, das besonders überzeugt von sich ist. Und dieses Jahr, so scheint es sich bereits heraus zu kristallisieren, ist dieses Mädchen die 16-jährige Nathalie.

Bevor es in Los Angeles zum Entscheidungswalk kommt, übt die Model-Kandidatin nochmal vor dem Spiegel ihr Posing. Aber für einen kurzen Kommentar an die Kamera hat sie natürlich Zeit, und erklärt: "Also ich hab eigentlich gar keine Konkurrenz, ich bin selber so ein bisschen mein größter Konkurrent."

"Kamerageil"

Auch den anderen Mädchen ist schon aufgefallen, dass Nathalie sehr bemüht um ihre Präsenz und ihr perfektes Auftreten ist. Karlin zum Beispiel ist aufgefallen, dass sie ein bisschen wirkt, "als würde sie sich verstellen, und ein bisschen "kamerageil" ist.

"Ich finde sogar, ich bin das Mädchen, dass es am Meisten will", betont Nathalie unbeirrt. Und auch der niedlichen Simona ist auch schon aufgefallen, dass sie einen Muskel im Gesicht immer besonders anspannt und damit ihre Augenbraue hochzieht.

Edding-Augenbrauen

Und diese Augenbrauen werden auch zum Hauptthema in der Entscheidung. Denn das Make-Up der Stylistin schien dem Model nicht genug gewesen zu sein, sodass sie ihre Augenbrauen nochmal "ein bisschen" nachgezogen hat.

Das fällt auch der Jury auf, die ein bisschen schockiert über ihre Definition von "ein bisschen" ist. In puncto Natürlichkeit muss man Nathalie nämlich ohnehin etwas nachhelfen, findet Modelmama Heidi:

Katastrophale Ausstrahlung

"Du hast ne Bombenfigur, du hast ein Bombengesicht, aber du hast eine Ausstrahlung, die ist katastrophal", lautet die unverblümte Kritik des Supermodels. "Dein Gesichtsaudruck, der ist sowasvon künstlich, aufgesetzt", findet sie.

Und mit dieser Meinung steht sie nicht alleine, auch Co-Juror Thomas Hayo ist das aufgefallen: "Beim Fotoshoot auch, jedes Mal hast du das Gefühl, dass du dich selbst im Spiegel betrachtest und mit dir um die Wette post."

Wolfgang Joop versucht seine moralische Verantwortung zu erfüllen, indem er das Mädchen verteidigt: "Ich bin diese Art von etwas verzicktem Gesicht aus der High-Fashion gewöhnt", es sei ihm also nicht fremd, erklärt er.

"Madamig und aufgesetzt"

Aber Heidi lässt nicht locker, sie sieht den Gesichtsausdruck von Nathalie als ernstes Problem: "Ich finde es nicht verzickt, ich finde es madamig und aufgesetzt", lautet ihr Urteil.

Und dann kommt ihr die blendende Idee: "Vielleicht müssen wir dich einfach mal in den Pool schmeißen!" Gesagt, getan. Und siehe da, Nathalie kommt lächelnd aus dem Pool und sieht laut der Jury nass noch besser aus.

Auch Juror Joop sieht die Verbesserung: "Der Zuckerguss war ab, bumm!" Vielleicht nimmt sich die 16-Jährige die Kritik ja zu Herzen und punktet ab nächste Woche mit mehr Natürlichkeit.