GNTM Zickenalarm - Nancy legt sich mit Heidi Klum an

Große Diven-Allüren bei der Entscheidung

Verschränkte Arme, missbilligender Blick: Nancy legte bei der Entscheidung mit Heidi Klum an GNTM-Kandidatin Nancy lässt die Diva raushängen In der letzten Woche waren Heidi und Nancy noch ein Herz und eine Seele. Nun dürfte das Verhältnis etwas unterkühlter sein

Nanu, was ist denn da los? Normalerweise werden die Mädels bei "GNTM" ganz kleinlaut, wenn sie zum Entscheidungswalk vor die Jury treten müssen. Nicht so aber Kandidatin Nancy. Als sie Modelmama Heidi Klum, 40, in der gestrigen Ausgabe der Castingshow von Angesicht zu Angesicht gegenübersteht, lässt sich auf einmal die Zicke raushängen. 

Da staunte Heidi nicht schlecht! Normalerweise immer ein Lächeln auf den Lippen, klappte dem Topmodel gestern fast die Kinnlade herunter, als sie sich von einem ihrer Nachwuchstalente plump von der Seite anmotzen lassen musste. Die Sendung stand im Zeichen der großen Emotionen. Auch Kandidatin Nancy ließ ihren Gefühlen freien Lauf und ließ kurzerhand die Diva in sich zum Vorschein kommen. 

Heidi macht große Augen

Als die Jury es wie immer spannend machte und Nancy als Wackelkandidatin um den Einzug in die nächste Runde bangen musste, motzte die 21-Jährige vor der Jury ganz schnippisch: "Soll ich vielleicht noch mal rausgehen und noch mal reinkommen, weil die Entscheidung so schwer fällt?"

Heidi ist von so viel Impertinenz gar nicht angetan. Sie verpasst der jungen Mutter einen Denkzettel und lässt sie bis zuletzt zittern. Als sie die Einzige ist, die ohne Foto da steht - ein eigentlich eindeutiges Zeichen, dass sie keine Runde weiter ist - kommt die Erlösung: In dieser Woche muss keines der Mädchen die Show verlassen, auch Nancy konnte die Jury mit ihrem Können überzeugen. 

"Hab ich geahnt, dass ich auch noch weiterkomme"

Doch anstatt Heidi dankbar um den Hals zu fallen, legt die hübsche Blondine gleich nach. "Ich weiß. Hab ich geahnt, dass ich auch noch weiterkomme", so ihre kurze Reaktion, bevor sie sich umdreht und ohne sonstiges Danke oder Bussi Bussi in Windeseile den Laufsteg verlässt. 

Sie lässt eine vollkommen verdutzte Heidi zurück, die ihre Entscheidung in diesem Augenblick wohl gerne noch einmal überdacht hätte. "Ich hoffe, dass die Nancy in der nächsten Runde wieder von ihrem hohen Ross runterkommt. Ich lasse mir gerne eine Ohrfeige geben, aber im Grunde hat sie sich gerade selbst eine Ohrfeige gegeben", so die Kampfansage der Bergisch Gladbacherin. 

Dreistigkeit, die siegt?

Ganz schön mutig, Nancy! Ob sich so viel Dreistigkeit am Ende ausbezahlt macht oder Heidi es ihr in der kommenden Woche vielmehr heimzahlt, bleibt abzuwarten.