GNTM - Der emotionale Abschied von Großmaul Sara Kulka

Der Publikumsliebling sagt: 'Krasseste Zeit meines Lebens'

Rampensau mit Striptease-Vergangenheit, Blondine mit großer Klappe - aber "GNTM"-Kandidatin Sara Kulka ist viel mehr als das. Weil sie das Herz auf dem rechten Fleck trägt, wurde sie zum Publikumsliebling der Staffel - und trotzdem musste sie jetzt die Show verlassen.

Irgendwie hatte man sie inzwischen fast lieb gewonnen: "GNTM"-Großmaul Sara Kulka, 21, hatte es trotz Skandälchen und lockerem Mundwerk geschafft, die Herzen der Zuschauer zu erobern - oder vielleicht auch gerade deswegen.  

Und tatsächlich lieben die Zuschauer Sara dafür, dass sie so echt, so authentisch rüberkommt. Die Kandidatin wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf. 

Schon früh sagte die Model-Anwärterin ihre Meinung, sie liebte die Provokation und brachte ihre eigene Hausratte Uwe mit auf den Laufsteg. Doch statt mit dem tierischen Mitbringsel zu begeistern, glaubte "GNTM"-Juror Thomas Hayo die Masche zu erkennen: "Die Mädchen wollen mit allem auf sich aufmerksam machen. Das ist schon ein billiger Trick."

Dass viel mehr in ihr steckt als eine Rampensau mit Striptease-Vergangenheit, bewies sie immer wieder. Sie konnte viel mehr als das Model mit der großen Klappe zu  sein

Selbst Supermodel Miranda Kerr war in der gestrigen Sendung vom losen Mundwerk der 21-Jährigen angetan: "Sie sagt, was sie denkt - und das ist gut so". Und auch Heidi lobte beim letzten Auftritt vor der Jury: "Du hast dein Herz am richtigen Fleck und auf der Zunge“, sagt die Modelmama. 

Selbst Thomas Hayo hatte nur großen Respekt und anerkennende Worte für Sara übrig.

Nun ist die "GNTM"-Reise der Leipziger Göre vorbei - sie erhielt gestern, 31. Mai, kein Foto von Heidi. Die 21-Jährige nahm die Entscheidung aber sehr professionell hin. "Ich hatte damit gerechnet", sagte Sara. Und: "Das war die krasseste Zeit meines Lebens!" Dann schloss sie Heidi, Thomas Hayo und Thomas Rath fest in die Arme - ein hochemotionaler Abgang, der auch die anderen Kandidatinnen sichtlich mitnahm.

Zwar hatte es immer wieder Streit gegeben. So kam's mit Luisa zum Clinch - und Kasias Mutter verbot ihrer Tochter sogar den Umgang mit der Blondine. Trotzdem hatte sie sich immer auch für die anderen aufgeopfert und bewiesen, dass sie - um Heidis Einschätzung zu wiederholen - das Herz auf dem richtigen Fleck hat.

Themen