Wer schafft es in die Top 10 von GNTM?

11 Mädchen, ein Kleid - und wem steht's besser?

Ein schwarzes Kleid für 11 Mädchen, ein Fallschirm-Kleid-Shooting und jede Menge Windmaschinen: Bei "Germany's Next Topmodel" entscheidet sich heute, wer in die Top 10 kommt.

Black is beautiful heißt es heute Abend, 27. April, bei „Germany’s next Topmodel“. Die elf Mädchen müssen ein schwarzes Kleid auf dem Catwalk tragen. Der Clou: Das Haute Couture-Kleid gibt es nur ein einziges Mal!

Zuerst zeigt sich Heidi Klum in dem bodenlangen Designer-Kleid, anschließend müssen ihre Mädchen genau dieses Kleid nacheinander tragen und es vor der Jury präsentieren. Das gab es noch nie. Wem steht Heidi Klums Kleid am besten? Wer macht darin eine schlechte Figur? Und wer kommt eine Runde weiter und schafft es in die TOP 10?

Dass Sarah-Anessa den Sprung unter die letzten zehn Kandiatinnen schafft, scheint sicher, denn wie OK! gestern exklusiv berichtete, steht die 18-Jährige bereits als Gewinnerin fest!

Für das große Shooting in dieser Woche lässt Mode- und Beauty-Fotograf Kristian Schuller die Mädchen fliegen. Die Kandidatinnen tragen nämlich Kleider, die aus Fallschirmen hergestellt wurden. "Entweder das Kleid ist der Fallschirm oder sie haben den Schirm hintendran“ sagt Kristian Schuller über das spektakuläre Fotoshooting. 

Besonders begeistert sind die Mädchen von den aufwendigen Fallschirm-Kleidern. Diese wurden von Kristian Schullers Frau Peggy selbst entworfen und angefertigt. Laura, 17, schwärmt: „Es waren die mit Abstand tollsten Outfits, die wir bisher tragen durften.“

Die Kostüme birgen aber auch eine Schwierigkeit: Zwei große Windmaschinen blasen ordentlich Wind in die Fallschirm-Kleider - und die Mädchen müssen die Balance halten, um nicht „abzuheben“.

Kasia, 16, verrät: „Es ist nicht nur der Wind und dass man den Fallschirm fest halten muss, sondern die Windmaschine wirbelt uns auch Staub ins Gesicht.“

Heidi Klum erklärt: „Mit Kristian wird es bei den Shootings immer unheimlich wüst. Da fliegt Dreck durch die Luft oder irgendein buntes Puder. Da ist nichts normal...“

Themen