Alles über GNTM-Kandidatin Sara Kulka

Die 21-Jährige ist immer noch dabei – trotz Skandal

Die "GNTM"-Kandidatin Sara Kulka spaltet die Nation. Nachdem ihr Gehimnis gelüftet wurde, muss sie sehr hart für ihren Platz in der Casting-Show kämpfen. Trotzdem versucht sie ihr Ding durchzuziehen.

Sara Kulka, 21, ist wohl die umstrittenste Kandidatin bei "Germany's Next Topmodel" 2012. Von Beginn an fragte man sich: Hat die ne Schraube locker? Beim ersten Casting spazierte sie samt Ratte über den Catwalk. Die Jury amüsierte es, doch als Model sollte sie sich doch lieber professionell zeigen – ergo, ohne Ratte.

Positiv zu beobachten war jedoch, dass sie sich selbst nicht zu ernst nahm und mit der Kritik der "GNTM"-Jury immer konstruktiv umging.

Ihre Aufmachung zu Beginn der Show, war dagegen ein '"No Go": Sonnenbank-Teint, "Bling-Bling" Gürtel, knappe Tops… So ziemlich alles lief auf ein sexy Image hinaus.

Schon aus vergangenen Staffeln wissen die Fans der Casting-Show, dass Heidi Klum nicht gerade Wert auf solche Attribute legt. Und auch andere Ex-GNTM-Kandidatinnen, die an so einem Image festhielten, kennen wir beispielsweise von "Die Alm" oder "Ich bin ein Star, holt mich hier raus!". Die Rede ist von Gina Lisa Lohfink oder Micaela Schäfer.

Doch die 21-Jährige scheint sich trotz ihres Strip-Skandal gemacht zu haben: Sie ist in den Top-Ten. Ihre Bräune wich einer vornehmen Blässe.

Auch ihr Walk kann sich inzwischen sehen lassen. Ihren kompletten Look, welcher überdurchschnittlich sexy wirkte, hat die gebürtige Leipzigerin heruntergeschraubt. Sie scheint von Folge zu Folge facettenreicher zu werden.

Auch von ihren Mitkandidatinnen wird die 1,74 Meter große Sara respektiert und liebvoll "The Body" gennant, da sie die besten Maße hat. Als in Folge neun für Sara alles zusammenzubrechen schien, da die Jury rausbekam, dass sie zuvor in einem Strip-Club gearbeitet hatte, fanden ihre Mitstreiterinnen nur warme Worte. Die Mädchen waren sich einig, dass es nichts ausmache, da das nichts mit ihren Modelqualitäten zu tun habe und schließlich jeder mindestens einen großen Fehler im Leben mache. Auch von ihren Fans wird Sara unterstützt. Auf Facebook hat sie bereits über 2.000 Anhänger.

Wir glauben an Sara und ihr Potenzial! Mit ihrem Biss hat sie gute Chancen, dabei zu bleiben. Sie selbst hat es in der Show, in der die Bombe platzte, auf den Punkt gebracht: "Ich denke halt, dass jeder eine zweite Chance verdient hat."