GNTM - Lisa muss gehen

Es wurde viel geweint

Heidi Klum wollte die Oberzicken Sara und Diana vor der Jury sehen, doch Lisa musste gehen. Es flossen wieder Tränen - und Mama Klum schimpfte über ihre steifen Schützlinge.

Pro 7 gestaltete gestern, 10. Mai, seine Erfolgssendung "Germany's Next Topmodel" wieder einmal sehr spannend - und insgesamt wurde ein halber See geweint.

Oberzicken Sara und Diana wurden von der Jury zur Rede gestellt und gemeinsam auf den Laufsteg gebeten. Die Beiden können sich jedoch gut verkaufen. Sie haben aus sieben Staffeln Skandalen gelernt und erschienen ganz überraschend händchenhaltend, fast wie allerbeste Freundinnen.

"Ich habe immer nur von Beef zwischen euch beiden gehört und jetzt steht ihr hier Hand in Hand vor uns", kommentierte Heidi das unglaubliche Szenario. Der Frieden hielt nicht lang und Diana weinte bald wieder.

Das Shooting, das absolviert werden musste, war dieses Mal in einem Bereich, in dem sich Heidi sehr gut auskennt. Richtig, die Mädels wurden nackig und angemalt abgelichtet. Als zusätzliche Challenge wurden wilde Tiere dazugeholt, dafür musste unter anderem der Promi-Tiger aus "Hangover" herhalten.

Besonders Luisa wurde bei dem Shooting für ihre steife Art kritisiert und die Jurychefin verglich sie mit einem Zebra, das auf einen Bus wartet.

Am Ende musste jedoch Lisa gehen. Ihr Foto, das sie selbstverständlich gestern nicht bekam, war nicht "sexy" genug - und auch sonst wirkte das ehrgeizige Modepüppchen der Jury zu aufgesetzt und "fast schon zu perfekt".

Wir wünschen Lisa weiterhin viel Glück auf ihrem Berufsweg und freuen uns auf die nächste Sendung!

Themen