GNTM - Kasias Mutter verbietet Kandidatin Kontakt zu Sara

Umgangsverbot mit der Ex-Stripperin

Zoff in der Model-Villa. Zwischen den Kandidatinnen Sara und Kasia kam es zum handfesten Eklat. Der Grund: Saras Stripper-Vergangenheit. Kasias Mutter zeigt sich besorgt und verhängt ein Kontaktverbot.

Wieder einmal Zickenterror bei "Germany's Next Topmodel". Diesmal im Ring des Gefechts: Kasia, 16, und Sara, 21. Eigentlich hätte alles so schön werden können. Denn Kasia hatte in der letzten Folge eine Challenge gewonnen, der Preis war eine Party-Nacht in Los Angeles.

Als Begleitung für diesen turbulenten Abend suchte sich das Küken ihre bis dahin "Noch-Freundin" Sara aus.

Nach einem Gespräch mit ihrer Mutter entschied sich die 16-Jährige aber dazu, den Preis nicht anzunehmen. Wie sie in einem Gespräch mit Sara und Thomas Hayo, 42, erläuterte, sei das Geschenk für ihr Alter nicht angemessen und ihre Mutter wollte ohnehin nicht, dass sie weiterhin mit Sara Kulka Kontakt halte. Der Grund für dieses Umgangsverbot mit der 21-jährigen Blondine sei Sarahs Stripper-Vergangenheit und ihre vulgäre Ausdrucksweise.

"Ich bin 16, ich will nicht mit ihr in einen Topf gesteckt werden!" Es scheint als hätte Kasias Mutter ihrer Tochter ordentlich ins Gewissen geredet. Sara schienen die überraschenden Bekenntnisse ihrer Mitkonkurrentin sichtlich mitzunehmen, sie zeigte sich aber gewohnt gelassen.

"Ich bin entsetzt und enttäuscht, ich bin nicht traurig. Ich bin traurig, wenn meine Ratte stirbt", so die Blondine.

In Zukunft gehen Sara und Kasia also getrennte Wege. Zumindest soweit sie können. Denn bei einem späteren Casting für eine Strecke im "Shake"-Magazin kommt es ausgerechnet zwischen ihnen zum Showdown um den begehrten Job. Beide kämpfen verbissen um den Sieg, letztendlich kann sich Sara aber durchsetzen und ergattert somit das Shooting.

Sara lässt sich von der Abfuhr Kasias also nicht runterziehen und wird für ihre Mühen am Ende nicht nur mit einem schönen Foto, sondern auch mit einem Bild an der "Wall of Fame" belohnt!