'GNTM'-Sabrina hatte Angst vor Heidi Klum

Sie musste ihre Schüchternheit erst überwinden

Finalshow-Kandidatin bei "Germany's Next Topmodel": Sabrina, 21, hat es weit gebracht. Aber bis dahin war es auch ein Kampf- teilweise mit ihrer eigenen Zurückhaltung. Denn die blonde Schönheit musste erst lernen, ihre Schüchternehit hinter sich zu lassen.

Im Interview mit der "Bild" verriet Sabrina nun, wie überrumpelt sie von allem war: „Ich hatte zum Beispiel Angst, mit Heidi Klum zu sprechen“. Irgendwie auch verständlich, bei solch einer erfolgreichen Geschäftsfrau, die auch noch makellos aussieht.

Doch sie gab sich weiterhin große Mühe - mit Erfolg: „Am Ende konnte ich meine Schüchternheit gut überspielen. Und mein Selbstbewusstsein ist durch ´Germany´s next Topmodel´ auf jeden Fall gestiegen" berichtet die Einwohnerin eines 13-Seelen-Dorfs.

Als Geheimfavoritin wird im Moment Luise, 18, gesehen, da sie den Gillette-Job an Land ziehen konnte. Bisher war es oft ein Indikator für die schlussendliche Gewinnerin. Doch Sabrina macht sich darum keine Sorgen. Sollte sie nicht gewinnnen, wird sie trotzdem auf jeden Fall weiter versuchen als Model erfolgreich zu werden. Sollte dies aber innerhalb eines Jahres nichts werden, kehre sie in ihren alten Beruf zurück, sagt sie.

Besonders interessant - die Finalistin will sich nicht in das Bild der Klischeezicke drängen lassen. Sie wird oft von ihren Mitstreiterinnen als überkritisch beschrieben:

“Dabei bin ich nicht die Zicke, als die ich dargestellt wurde. Wenn ich mal unter Druck gerate und um meinen Traum kämpfe, reagiere ich halt anders als ein 16-jähriges Mädchen.“