Nackter Protest beim 'GNTM'-Finale

'Heidi Horror Picture Show'

Nackter Protest beim Finale von Eine Femen-Aktivistin erklimmt die Bühne, um gegen das Casting-Format zu protestieren Eine andere Protestlerin schafft es ebenfalls auf die Bühne, wird jedoch gleich vom Sicherheitspersonal gepackt... ...und von der Bühne gezerrt

Gestern, 30. Mai, wurde "Germany's Next Topmodel" in der SAP Arena in Mannheim gekürt. Während die Finalistinnen Luise, 18, Lovelyn, 16, und Maike, 19, gerade um den Einzug in die nächste Runde kämpften, machte sich, fast unbemerkt, Protest auf der Bühne breit.

Eine obenrum unbekleidete Frau, die offensichtlich kein Fan des Castingshow-Formats war, erklomm den Catwalk - auf ihrem Oberkörper die kritische Parole "Heidi Horror Picture Show". Unterstützung erhielt sie von einer weiteren Protestllerin - über ihrer Brust das Wort "Sadisten Show". 

Mit ihrem Auftritt wollten die Femen-Aktivistinnen augenscheinlich auf die Werte-Vermittlung der Topmodel-Show aufmerksam machen, die sich in den vergangenen Jahren immer wieder auch harscher Kritik aussetzen musste. 

Das Sicherheitspersonal fackelte nicht lange und zerrte die aufständischen Besucherinnen von der Bühne - doch nicht ohne dass sich die Frauen mit Händen und Füßen wehrten. Am Ende war für den Zuschauer nicht viel von dem Vorfall zu sehen. Schnell ein Kamerawechsel zurück auf Luise, die sich in diesem Augenblick als Dritte von ihren Mitkonkurrentinnen verabschieden musste.