"Goodbye Deutschland"-Peggy Jerofke: Vorwürfe! - "Was hätte ich machen sollen?"

"Goodbye Deutschland"-Peggy Jerofke: Vorwürfe! - "Was hätte ich machen sollen?" - Anschuldigungen wegen Steff Jerkel

Das lässt Peggy Jerofke, 43, nicht auf sich sitzen: Die "Goodbye Deutschland"-Auswanderin wehrte sich im Netz jetzt gegen die Vorwürfe bezüglich Steff Jerkel, 53!

"Goodbye Deutschland"-Steff Jerkel: OP nach Krebs-Diagnose

Große Sorge um Steff Jerkel: Schon kurz nach seiner "Sommerhaus der Stars"-Teilnahme schockte der "Goodbye Deutschland"-Star mit einer traurigen Nachricht - bei dem 53-Jährigen wurde Hautkrebs diagnostiziert. Damals erklärte er im Netz:

Eine schlechte Nachricht für mich heute. Ich hatte hier immer so eine kleine Stelle und die ist immer größer geworden und ich habe gesagt: 'Ach, irgendwann gehst du mal zum Arzt und lässt gucken, was das ist'. Jetzt war ich da und jetzt ist es so, das ist Hautkrebs. Weil das jetzt so fortgeschritten ist, muss das operiert werden an zwei Stellen.

Und genau dieser Operation unterzog sich der Mallorca-Auswanderer vor wenigen Tagen. Bei Instagram teilte er ein Foto, das ihn mit einer großen Wunde auf der Stirn zeigt. Außerdem meldete er sich in seiner Story zu Wort und zeigte seinen Followern die Folgen des Eingriffs, denn sein Gesicht war stark angeschwollen: "Wie ihr seht, ist ziemlich dick geschwollen. Habe zwar gekühlt, aber der Arzt hat schon gesagt, der dritte Tag wird der schwerste. Nase ist verdreifacht, es tut aber nicht weh. Es drückt nur und die Augen sind verklebt, das nervt. Josephine hat sich heute Morgen ein bisschen erschrocken", so der 53-Jährige.

"Goodbye Deutschland": Schwere Vorwürfe gegen Peggy Jerofke

Wer während des Eingriffs nicht an seiner Seite sein konnte: Seine langjährige Partnerin Peggy Jerofke, denn die befand sich bis vor wenigen Tagen in der Schweiz, weil sie sich dort ebenfalls einer Operation unterzog. Anders als bei Steff Jerkel, handelte es sich bei der 43-Jährigen allerdings um eine Beauty-OP - Peggy ließ sich die Brüste machen.

Dass sie in dieser Zeit nicht bei Steff gewesen ist, stieß vielen Followern offenbar übel auf. In ihrer Story offenbarte Peggy Jerofke nämlich jetzt, dass sie etliche Nachrichten erhalten hätte, in denen sie für ihre Abwesenheit kritisiert wird - und wehrte sich prompt mit einer Ansage:

Mein Postfach, das platzt gerade auseinander. Das hat jetzt auch nichts mit Rechtfertigen zu tun, aber bin ein Typ, wenn mir irgendwas auf den Sack geht, dann sage ich das auch gerne. (...) Also, so eine Operation, die ich hatte, die wird lange, lange im Voraus geplant. Also da habe ich nicht angerufen und hab gesagt 'Ich möchte nächste Woche gerne kommen'. Steffs OP war lange, lange vorher geplant, die wurde aber verschoben - auf mein Drängen hin war der Termin jetzt nun mal am 9. und wir sind von einem Schnitt von zwei Zentimetern, ambulant und kann wieder alleine nach Hause fahren ausgegangen,

so die ehrlichen Worte der "Goodbye Deutschland"-Darstellerin.

Zusätzlich hätte niemand gewusst, dass das Gesicht von Steff Jerkel nach dem Eingriff dermaßen anschwellen würde: "Dass das jetzt so anschwillt, das wusste keiner. Und was hätte ich da machen sollen? Hätte ich jetzt Händchen halten sollen?" Mittlerweile ist Peggy Jerofke ohnehin wieder auf Mallorca angekommen. Damit dürfte den Kritikern hoffentlich erst einmal der Wind aus den Segeln genommen worden sein ...

Verwendete Quellen: Instagram

Alle Folgen von "Das Sommerhaus der Stars" kannst du jederzeit bei RTL+ noch einmal ansehen.

Mehr zu Steff Jerkel & Peggy Jerofke liest du hier:

"Goodbye Deutschland"-Peggy Jerofke: "Angst, dass Steff sich trennt"

"Goodbye Deutschland"-Steff Jerkel: Ehrliche Worte über Peggy - "Musste es akzeptieren"

"Goodbye Deutschland"-Steff Jerkel: Liebes-Aus mit Peggy? "Besser, es zu akzeptieren"

Lade weitere Inhalte ...