GZSZ: Drama um Jo Gerner! Steigt er jetzt aus?

GZSZ: Drama um Jo Gerner! Steigt er jetzt aus? - Achtung, Spoiler!

Bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" spielt Wolfgang Bahro, 61, die beliebte Rolle Jo Gerner. Das könnte schon bald ein Ende haben.

GZSZ: Steigt Wolfang Bahro aus?

Seit fast 30 Jahren flimmert "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" über die deutschen Fernsehbildschirme und zählt zur beliebtesten Daily. Dabei spielt Wolfgang Bahro eine wichtige Rolle. Er ist die älteste Serienfigur bei GZSZ und als einziger aus der Anfangszeit noch dabei. Im Februar 1993 hat seine Rolle Jo Gerner den ersten Auftritt. Jo Gerner ist ein renommierter Anwalt und Geschäftsmann. Mit Katrin Flemming (Ulrike Frank) hat er eine gemeinsame Tochter, Johanna Flemming (Charlott Reschke). 

Johanna sorgt derzeit auf dem Kolle-Kiez für ein Drama. Die Teenagerin verliebt sich in ihren Chat-Partner Jay, der sie überredet ihm "Oben-ohne-Fotos" zu schicken. Die Schülerin lässt sich drauf ein, woraufhin ihr Schwarm droht, die Fotos zu veröffentlichen. Kein Wunder, dass sich ihr Vater das nicht gefallen lässt. 

GZSZ: Jo Gerner droht eine Haftstrafe

In Eigenregie versucht Jo Gerner das Problem zu lösen. Allerdings nicht auf dem rechtlich sicheren Weg. Statt den Peiniger seiner Tochter anzuzeigen, entführt der Anwalt den Jungen und bringt ihn in ein abgelegenes Haus. Er will Lukas Ritter, wie Jay mit bürgerlichem Namen heißt, zu einem Geständnis bewegen, doch der macht sich über den Anwalt nur lustig. Gerade als Jo handgreiflich werden will, betritt Tobias den Raum und kann ihn gerade noch davon abhalten. Johannas Erpresser gibt klein bei und verrät wo er die Festplatte mit den Nacktfotos versteckt hat. Allerdings zu spät: Die Fotos von Johanna sind bereits im Netz.

Doch es kommt noch schlimmer. Jay klagt Joachim Gerner an und wirft ihm sogar Folter vor. Obendrein begeht er einen Selbstmordversuch, den Jo allerdings für reine Show hält. 

"Das ist doch von vorne bis hinten inszeniert", wütet der Geschäftsmann im Beisein von seinem Angestellten Tobias.

Der Kerl ahnt, dass er mit seinem absurden Vorwurf der Folter nicht durchkommt und deshalb hat er diesen Selbstmordversuch vorgetäuscht.

GZSZ: Jo Gerner vor Gericht

Vor Gericht muss sich Joachim Gerner für seine Tat verantworten. Während Tobias nur zu einer Geldstrafe wegen Beihilfe verurteilt wird, kommt des für den Serienliebling noch dicker. 

Bezüglich der Anklagepunkte wegen Bedrohung, Nötigung und Körperverletzung ist der Angeklagte hingegen schuldig. Das Gericht verurteilt den Angeklagten Dr. Hans-Joachim Gerner zu sechs Monaten Haft ohne Bewährung,

verliest die Richterin. 

Ob Jo Gerner noch ein Ass im Ärmel hat und der Strafe entkommt, ist bislang unklar. Sollte der Geschäftsmann tatsächlich seine Haftstrafe antreten, müssen die GZSZ-Fans wohl für ganze sechs Monate mit viel weniger Geschichten ihres GZSZ-Urgesteins auskommen.

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten" läuft von Montag bis Freitag um 19.40 Uhr auf RTL und jederzeit auf TVNOW.

Verwendete Quellen: RTL

Lade weitere Inhalte ...