Prinz William will keinen Ehering tragen

Sein Ringfinger bleibt nackt

Gegen die Tradition im britischen Königshaus hat sich Prinz William dazu entschlossen, sich nur am Tag seiner Hochzeit einen Ring anstecken zulassen und ihn danach nicht mehr zu tragen.

Nach der Hochzeit am 29. April will Prinz William seinen Ehering, der traditionell aus walisischem Gold modelliert wird, nicht weiter tragen. Laut Angaben des Palasts sei dies eine persönliche Entscheidung des Paares. Kate hingegen will ihren Ring dauerhaft tragen.

Wie die Ringe aussehen werden und woher genau das Gold, aus dem sie gemacht werden, stammt, wird kurz vor dem Hochzeitstermin am 29. April verraten. Bekannt gab die Sprecherin des Palastes gegenüber dem „People-Magazin“ nur, dass das Gold ein Geschenk der Queen an ihren Enkel gewesen sein soll.

Der Countdown zur größten und aufregendsten Hochzeit des Jahres tickt immer lauter und wir sind schon jetzt gespannt, welche Details als Nächstes ihren Weg in die Öffentlichkeit finden.