Kate & William: Er geht ins Ausland

... Und sie muss zu Hause warten

Sie haben gerade erst geheiratet und schon steht die erste Trennung auf Zeit vor der Tür: Prinz William will seine Militärkarriere vorantreiben und muss daher für zweieinhalb Monate auf den Falklandinseln dienen.

Prinz William ruht sich nicht auf seinem Titel aus, sondern dient Großbritannien bekannterweise als Soldat – er ist Hubschrauberpilot bei der Royal Air Force. Zu Kates Bedauern geht er seinen Verpflichtungen sehr genau nach. Zunächst verschob er die Flitterwochen, nun wurde bekannt, dass er schon im September auf den Falklandinseln stationiert werden wird. Eine Quelle berichtete gegenüber der britischen Zeitung „The Sun“:

„Es ist ein bitterer Schlag für Kate. Es ist eine furchtbare Art, das Eheleben zu beginnen.“ Zwar könne William dank seines Titels der Stationierung entgehen, aber er möchte wie ein „normaler“ Soldat behandelt werden – einschließlich Verzicht auf seine Kate, denn zweieinhalb Monate sind nicht lang genug, um sie mit nach Südamerika nehmen zu dürfen.

Immerhin können Kate und William sich so um so mehr auf ihr Wiedersehen freuen – und Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude!