†ªSteven Gätjen†¬ im Interview von der Oscar-Verleihung 2013

So erlebte er die 85. Academy Awards

Die ganze Welt feierte mit den Stars die wichtigsten Awards der Filmindustrie: die Oscar-Verleihung. Hautnah und live dabei war Moderator †ªSteven Gätjen†¬, 40, der dem OK!-Magazin direkt nach der Verleihung Rede und Antwort stand.

Was war dein persönliches Highlight des Abends?

Mein Highlight war Ben Affleck. Ich habe ihm den Oscar von Herzen gegönnt. Er ist ein hochintelligenter Schauspieler und Filmemacher und hat es verdient.

Wen fandest du besonders sympathisch?

Jessica Chastain war einfach sympathisch - und natürlich Hugh Jackmann. Der ist einfach cool und total entspannt.

Wer war auf dem Roten Teppich gar nicht gut gelaunt?

Man weiß, dass ein Tommy Lee Jones nicht gerne redet, und auch Christoph Waltz gibt eher ungern Interviews. Was man aber auch verstehen kann, wenn sie für solch einen wichtigen Award nominiert sind.

Wie gefiel dir Moderator der Show Seth McFarlane? Hat er seinen Job gut gemacht?

Ich habe ein bisschen mehr Zynismus und mehr Risikowitze erwartet. Normalerweise ist er ja extrem locker und jemand, der mehr wagt.

Welches Kleid fandest du am Schönsten?

Als ich mit Nicole Kidman gesprochen habe, dachte ich, was sie für ein Hammerkleid trägt. Aber auch Jennifer Lawrence und Jessica Chastain sahen toll aus.

Wie hat Lena Gerke ihren Moderationsjob deiner Meinung nach gemeistert?

Super! Dafür, dass sie eigentlich aus einer anderen Richtung kommt, hat sie das ganz charmant gemacht. Sie ist auch nervös vor einer solchen Moderation, und trotzdem hat sie das mit einem unfassbaren Witz gemacht.

Feierst du jetzt noch mit den Stars?

Ja, ich werde jetzt noch ins "Mondrian Hotel", Hollywood, auf eine Party fahren, aber dann auch bald schlafen gehen.

Wie entspannst du dich nach der Oscar-Verleihung?

Erst einmal gar nicht. Morgen fliege ich direkt weiter zu nächsten Projekten. Erst nach London und danach zur Wok-WM in Oberhof.

 

Interview: Sarah Makowski