Micaela Schäfer - Liebestipps für Schäfer Heinrich

Das Erotikmodel erzählt über ihre Erfahrungen beim Promi Frauentausch

Am kommenden Sonntag, 7. April 2013, tauscht Erotikmodel Micaela Schäfer ihre High Heels gegen Gummistiefel. Beim "Promi Frauentausch" zieht sie zu Schäfer Heinrich aufs Land - und er in ihre Wohnung in Berlin. OK! sprach mit der 29-Jährigen über das Landleben, Liebestipps für den Bauern und ihren Mann fürs Leben.

Du tauscht mit Schäfer Heinrich für RTLII. Wäre ein Leben auf dem Bauernhof etwas?
Vielleicht in 20 Jahren, wenn ich genug vom Großstadtleben habe. Es müsste aber ein moderner Bauernhof sein mit Fitnessstudio, Whirlpool, Sauna und Dampfbad, damit ich richtig abschalten kann. Ich könnte mir vorstellen, meinen jährlichen Strandurlaub gegen einen Urlaub auf dem Bauernhof zu tauschen. Ich liebe Tiere und das Simple. Man kommt gut zur Ruhe, aber ich merke nach vier bis fünf Tagen, dass ich dann doch das Stadtleben brauche. Bei Schäfer Heinrich gab es ja noch nicht einmal WLAN (Internet). Das war eine Katastrophe für mich. Ich konnte keine Mails checken, nicht arbeiten.

Könntest du dir vorstellen, die Frau eines Bauers zu sein?
Ich habe ja nur den Schäfer Heinrich als Bauer kennengelernt. Es ist eben eine ganz andere Welt. Ich denke viel ehrlicher und bodenständiger. Man gibt sich dort mit den kleinen Dingen zufrieden und strebt gar nicht nach diesen großen Dingen, die man eh schlecht erreichen kann und die einen wahrscheinlich auch nicht glücklicher machen. Traktor statt Porsche, Gummistiefel statt High Heels, deftiges Essen statt Gourmet. Und ich muss zugeben, ich habe nichts davon vermisst.

Was würdest du Schäfer Heinrichs für Liebestipps geben?
Der Schäfer Heinrich sollte etwas einfühlsamer an eine Frau gehen, nicht so forsch sein. Das kann er ja mit seinen Kühen machen, aber doch nicht mit Frauen. Er ist ein wirklich sehr unterhaltsamer Mensch und will eine Frau verwöhnen. Aber er fällt oft mit der Tür ins Haus. Er sollte die Dinge langsam angehen und dann Gas geben, wenn er merkt, dass sich die Frau für ihn entschieden hat.

In einem aktuellen Interview sagtest du, dass seit fünf Jahren Single bist und du gar keinen Mann suchst. Fehlt da im Alltag nicht manchmal was?
Wenn ich ehrlich bin, habe ich gar keinen Alltag mehr. Ich arbeite sehr viel und genau deshalb war es für mich auch irgendwie Urlaub auf dem Bauernhof zu sein. Die Arbeit dort habe ich als absoluten Erholungseffekt gesehen. Die Arbeit hat Spaß gemacht und ich konnte mal abschalten. Aber ein Mann fehlt mir im Moment nicht. Natürlich merke ich ab und zu, dass ich doch etwas neidisch auf Paare schaue, die Händchen haltend durch die Stadt laufen, aber ich bin mir sicher, dass ich in den nächsten 1-2 Jahren den Mann fürs Leben finden werde. Ich bin sehr entspannt was die Partnersuche angeht.

An Angeboten mangelt es sicher nicht: Was war die skurrilste Anmache?
An skurrile Anmachen kann ich mich gar nicht erinnern. Ich stehe ja auf ältere Männer und die sind ja aus dem Alter des Anmachens raus. Aber ich hätte gegen verrückte Anmachen nichts dagegen…ich bin ja selber etwas crazy und die Männer lassen sich heut zu Tage nicht mehr soviel einfallen.

Interview: Edith Löhle

Die Folge mit Micaela Schäfer wird am Sonntag, 7. April 2013, um 20.15 Uhr bei RTL II ausgestrahlt.