Hugh Jackman macht Brad Pitt gerne eifersüchtig

'Wolverine' über Familienglück, Aggressionen und fremde Frauen

Los Angeles. Seit seiner Rolle als "Wolverine" in „X-Men“ ist der Australier, 44, ein Hollywood-Star und nicht nur bei den Filmbossen begehrt: OK! traf ihn in Los Angeles zum Interview und erfuhr, wie seine Ehefrau Deborra-Lee Furness, 57, damit umgeht:

„Deb weiß, dass sie meine große Liebe ist und die Frau, mit der ich mein Leben verbringen will“, erzählt er.

„Es hat allerdings eine Zeit lang gedauert, bis ich sie überzeugen konnte, dass auch ich für sie der Mann ihres Lebens bin. Und damit bei anderen Frauen keine Missverständnisse aufkommen, zeige ich sofort meinen Ehering.“

Und woher kommt dann der Ruf des Womanizers? „Ich habe keinen Schimmer! Aber darauf gebe ich genauso wenig wie auf das ,Sexiest Man Alive‘-Gerede. (lacht) Das nutzt einem vielleicht nur, um George Clooney oder Brad Pitt ein bisschen eifersüchtig zu machen. Ich bin treu wie Gold!“

Das ganze sympathische Interview lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von OK! - ab dem 17. Juli im Handel!