Interview - Alina Süggeler über GALAXY Fashion Force

'Ich finde modetechnisch geht alles'

Mit der Galaxy Fashion Force fördert Elektronik-Hersteller Samsung talentierten Modenachwuchs. Diesem stehen als Mentoren Global Creative Director Adidas Style Dirk Schönberger und der renommierte Fotograf Joachim Baldauf sowie Alina Süggeler zur Seite. OK! hat die Frida-Gold-Frontfrau zum Interview getroffen.

Warum unterstützt du das Projekt Samsung "GALAXY Fashion Force" als Mentorin?
Ich habe mich sehr geehrt gefühlt als ich gefragt wurde, ob ich Teil der Galaxy Fashion Force sein wollte. Ich habe sofort ja gesagt. Es ist einfach eine großartige Plattform für Jung-Designer und ich freue mich sehr meinen Teil dazu beitragen zu dürfen. 

Auf was legst du beim Wettbewerb am meisten Wert?
Auf Authentizität. Es ist einfach das was sich in jeder Kunstform durchsetzt. Es ist so wichtig, dass man bei all dem Input den man bekommt, immer wieder sortiert und abgleicht was davon sich für einen selbst wirklich gut und richtig anfühlt und dabei immer seinem eigenen Instinkt folgt.

Wer hat dich gefördert? Gibt es einen Mentoren?
Das war je nach Lebensabschnitt tatsächlich jemand anderes. Ich hatte das Glück ganz prägnanten Persönlichkeiten begegnet zu sein.

Willst du selbst nicht auch mal Mode entwerfen? Gibt es Pläne in diese Richtung?
Natürlich ist es so, dass wenn man leidenschaftlich mit Mode umgeht und grundsätzlich auch schon eine andere schöpferische Tätigkeit ausübt schnell mit dem Gedanken geliebäugelt werden kann. Und das kreieren einer Vision für eine Modekollektion könnt ich mir durchaus mit Designer an meiner Seite vorstellen. 

Was geht modetechnisch für dich gar nicht?
Ich finde modetechnisch geht alles. Es kommt wirklich darauf an, wie es kombiniert ist. 

Interview: Edith Löhle