Video-Interview - OK! trifft Schauspieler Elyas M'Barek

Der Schauspieler verrät, wie er Frauen verführt und ob nun eine Hollywood-Karriere ruft

Dreitagebart, Norweger-Pullover und Jeansjacke - so empfängt uns ein entspannter Elyas M'Barek, 31, in einer Hotelsuite in Berlin. Der Schauspieler kommt gerade von einem Wochenendausflug in den Bergen. Mit OK! Online spricht der „Türkisch für Anfänger“-Star über Frauen, eine Karriere in Hollywood und Komplimente.

In der Schulzeit war der 31-Jährige zu schüchtern, um Mädchen anzusprechen, wie er uns im exklusiven Interview verriet - heute laufen ihm die Damen reihenweise hinterher und auch neben seinem Image als Frauenschwarm hat der in München lebende Schauspieler einiges zu bieten.

In Filmen wie „Offroad, „Türkisch für Anfänger“ und „Heiter bis wolkig“ zeigt er, dass er nicht nur als Liebling der Mädels eine gute Figur macht. Sein aktueller Film „Fack Ju Göhte“ kommt am 7. November in die Kinos. In der Rolle des Aushilfslehrers „Zeki Müller“ sorgt er für ordentlich Wirbel an der Goethe-Gesamtschule.

Doch nicht nur in nationalen Serien und Filmen zeigt er sein Können – so machte er in diesem Jahr einen Ausflug über den großen Teich und spielte in der Filmadaption zur Romanserie „Chroniken der Unterwelt – City of Bones“ einen Vampirfürsten.

Für den im Dezember anlaufenden Film „Der Medicus“ stand er sogar mit Oscarpreisträger Sir Ben Kingsley vor der Kamera.

Ob er sich etwas von dem „Ghandi“-Darsteller abgucken konnte und ob er sich schon einmal am Arbeitsplatz verliebt hat, erzählt er uns im Video-Interview.

Sehr hier das Video-Interview mit Elyas M'Barek: