Sean Paul im Interview - 'Frauen werde ich nie verstehen'

OK! traf den Grammy-Gewinner in Berlin zum Interview und plauderte über sein neues Album 'Full Frequency'

Sean Paul meldet sich zurück! Mit seinem neuen Album "Frequency" möchte der gebürtige Jamaikaner die Charts erobern. OK! traf in zum Interview und sprach mit ihm über seine neue Platte, seine Zukunft und - natürlich - über Frauen ...

Wahnsinn, wie lang du nun im Musikgeschäft erfolgreich bist, seit Ende der 90er. Wie fühlt sich das an, so eine Konstante in diesem schnelllebigen Geschäft zu sein?
Es ist ein Segen, dass ich obwohl ich so lange im Business bin, trotzdem noch Fans habe und auch immer neue dazu kommen. Ich liebe es immer noch in der Musikindustrie zu sein, ich liebe es immer noch in Studios zu sein und performen und zu entertainen. 

Findest du es immer noch aufregend?
Ja, ich liebe, was ich tue. Aufnehmen und auf der Bühne performen ist das Beste für mich. Und diese zwei Dinge sind so elementar und groß für mich - das schwemmt alles Negative, das das Business mit sich zieht weg. 

Was ist denn das Negative?
So viel zu reisen, dass man null Zeit für sich hat. Vor meinem Erfolg konnte ich sagen:' Ich hab Lust heute einen ganzen Tag Basketball zu spielen' oder 'ich hänge heute den ganzen Tag im Studio ab'. Heute habe ich einen strengen Zeitplan und muss funktionieren. Aber ist ein kleines Opfer für dieses tolle Gefühl des Aufnehmens und Performen. 

Wie lang willst du denn noch Musik machen?
Solange ich kann. Solang ich noch eine Stimme habe und Leute mich in ein Studio lassen. (lacht)

Träumst du nicht von der Musiker-Rente? Willst du mit 70 noch auf der Bühne stehen?
Wahrscheinlich werde ich eher dann eher Produzent sein, wenn ich nicht mehr so performen kann, aber ich will nie dieses Studio-Gefühl missen. Es ist doch so: Wenn du etwas tust, das du liebst, dann denkst du nicht an aufhören. Und ich liebe es so sehr, die Hoch und Tiefs, dass ich mich einfach gut damit fühle. 

Basierte die erste Single-Auskopplung "The Other side of love" eigentlich auf deinen persönlichen Erfahrungen?
Bestimmt auch, aber wenn ich schreibe, dann pick ich mir von überall etwas zusammen, das sind Einflüsse aus meiner Umgebung, kann ein Film gewesen sein, der mich so fühlen ließ. In "Other Side of love' geht es aber tatsächlich um eine gescheiterte Beziehung von mir. Wir haben uns geliebt, aber es sollte nicht sein.

Würdest du das Telefon deiner Freundin durchstöbern, wenn du eifersüchtig bist - so wie es im Song heißt?
Nein. Also mein Telefon wurde schon von Frauen durchstöbert, aber ich tue das nicht. Denn wenn mich wirklich jemand hintergeht, dann will ich es lieber gar nicht wissen. (lacht)

Du bist nun 40 Jahre alt, verstehst du heute Frauen?
Nein, ich glaube, das werde ich nie. (lacht) Aber ich versuche es weiter…

Gibt es goldene Regeln, wie man eine Frau richtig behandelt?
Das sind die goldenen Regeln, die jeden Menschen betreffen: Behandle Menschen so, wie du behandelt werden möchtest. Aber wichtig bei Frauen ist, dass man ihn den Raum gibt, sich auszudrücken. Ich habe auch gelernt zu fragen: Wie war dein Tag? Und ich höre mir nun die ganze Antwort an. Aufmerksamkeit und Reden ist für jede Beziehung der wichtigste Punkt.

Gibt es auch Sätze, die man einer Frau nicht sagen darf?
Natürlich, ich mache zum Beispiel einer Frau nur Komplimente. Es ist nicht schlau einer Frau zu sagen, dass sie nicht gut aussieht. (lacht) Es gibt Dinge, die sollte man für sich behalten.

Themen