O-Town sind zurück! Interview über Comeback & Lou Pearlman

Am 1. August startet ihr Comeback

O-Town sind zurück! Seit 12 Jahren haben die Jungs nach riesigen Charterfolgen mit Songs wie "All or Nothing" keine Single mehr veröffentlicht, jetzt wagen Trevor Penick, Erik-Michael Estrada, Jacob Underwood und Dan Miller mit ihrer neuen Single "Skydive" das Comeback - ohne Girls-Liebling Ashley Parker Angel. OK! Online sprach exklusiv mit der Band über die letzten Jahre außerhalb des Rampenlichts. Wo waren sie? Was ist aus ihnen geworden? Und was halten sie eigentlich davon, dass ihr Ex-Manager Lou Pearlman bis 2029 im Gefängnis sitzt?

Hallo Jungs! Ihr seid nach so vielen Jahren wieder zurück. Was habt ihr getrieben?

Trevor: Wir haben alle ganz unterschiedliche Dinge gemacht, die wir jetzt verwenden können. Dan hat geheiratet, eine Familie gegründet und hat einen Abschluss in Grafik-Design gemacht; jetzt macht er für O-Town die Artworks. Jacob ist nach Nashville gezogen und hat als Solo Act performt. Außerdem hat er einen BWL-Abschluss gemacht und erledigt jetzt das Business für uns. Erik ist nach Los Angeles gezogen und hat ein Solo-Projekt gestartet, er hat sein Songwriting verfeinert. Er hat auch bei vielen Videos Regie geführt und produziert. Er bestimmt jetzt sehr viel, was die Songs und Videos von O-Town angeht. Ich bin auch nach Los Angeles gezogen, habe auf Bühnen performt und Events moderiert. Das hat mir wirklich geholfen, die Stage-Show der Band zu verbessern.

Wart ihr über die Jahre hinweg in Kontakt?

Dan: Unsere Trennung war freundschaftlich und es gab nie eine Feindschaft zwischen uns. Also ja, wir waren in Kontakt. Ich habe meine College-Zeit damit verbracht, mit diesen Typen zu touren, sie waren praktisch meine College-Mitbewohner. Egal wie lange es her ist, dass wir miteinander gesprochen oder uns gesehen haben, wir können dort anfangen, wo wir zuletzt aufgehört haben.

Erkennen euch Menschen noch immer?

Dan: Ja, aber es ist nicht, wie es mal war. Ich fühle mich, als wäre ich ein A-Supermarkt-Celebrity - aus irgendeinem Grund wird ständig "All or Nothing" und "These are the Days" gespielt, sodass ich ständig in der Obstabteilung erkannt werde.

Würdet ihr sagen, ihr seid erwachsen geworden?

Trevor: Wir sind definitiv erwachsen geworden. Wir sind nicht mehr 20-jährige Kinder mit leuchtenden Augen, die nichts vom Musikbusiness wissen. Wir waren vier Jahre lang auf der Universität von J records, ABC, MTV und Transcontinental. Diese Erfahrung plus 12 Jahre Lebenserfahrung haben uns reifer und intelligenter gemacht.

Was habt ihr in den ersten Jahren eurer Karriere gelernt und was wollt ihr jetzt verändern?

Jacob: Ich denke, wir können zugeben wie viel wir nicht wussten ... das ist ein wichtiger Grund, warum ich zurück in die Ausbildung gegangen bin und einen BWL-Abschluss gemacht habe. Ich verstand, dass ich mehr über das Musikbusiness verstehen muss, um die Karriere zu haben, die ich mir wünsche. Der Prozess war unglaublich, weil wir in der Lage sind, das zu verwenden, was wir gelernt haben. Wir haben auch verstanden, was für ein Segen diese Möglichkeit ist. Mein Vater hat es gestern perfekt ausgedrückt: Er sagte, "weißt du, wie alle immer gerne zurückgehen und alles von vorne machen wollen mit dem Wissen, das sie heute haben? Nun Junge, du hast die Chance, versau' es nicht." Haha, hätte ich nicht besser sagen können!

Welchen Song von "Lines & Circles" mögt ihr am liebsten?

Erik: Schwierige Frage. "Skydive" bedeutet uns sehr viel. Es ist ein Song, der uns einen zweiten Versuch gibt. "Lines & Circles" ist aber meine Wahl. Es ist so ein einzigartiger Song, der uns musikalisch auf ein anderes Level bringt. Ich habe den Song auch mitgeschrieben - vielleicht beeinflusst das meine Entscheidung.

Lou Pearlman sitzt gerade seine Haftstrafe ab - er kommt vor 2029 nicht aus dem Gefängnis. Wart ihr betroffen von seinen kriminellen Geschäften?

Jacob: Ja, wir waren betroffen, aber nicht in dem Ausmaß wie die Menschen, die ihm ihre Lebensersparnisse anvertraut haben. Der Mann hat hunderte von Millionen Dollar von älteren Personen geklaut, die ihm vertraut haben und die jetzt nicht mehr in der Lage sind, ihr verlorenes Investment zurückzugewinnen; sie sind nicht mehr in dem Alter, in dem sie ihr Vermögen wieder verdienen können. Wir haben aus erster Hand das Gute, das Schlechte und das sehr Hässliche gelernt. Wir sind sehr froh, da rausgekommen zu sein. Die Erfahrung und was wir gelernt haben, ist für uns unbezahlbar und wir können jetzt von vorne Anfangen, aber dieses Mal treffen wir die Enstcheidungen.

Findet ihr, er verdient es, im Gefängnis zu sitzen?

Jacob: Er ist exakt, wo er sein sollte.

Die neue Single „Skydive” und das Album „Lines & Circles” sind ab dem 1. August erhältlich. Hier gibt es das Video zu "Skydive":