Olivia Wilde im exklusiven OK!-Interview

Sie ist das neue Gesicht von Escada

Eigentlich kennen wir Olivia Wilde aus der RTL-Serie "Dr. House".  Für den neuen
Werbespot von Escada schlüpft sie allerdings in eine Rolle, die ihr gar nicht so fremd ist …

Was sie mit 25 Jahren schon alles auf die Beine gestellt hat, schaffen andere Menschen in ihrem ganzen Leben nicht: Olivia Wilde wurde mit ihrer Rolle in "O. C., California" bekannt, gehört außerdem als Dr. Hadley, genannt "13", zum Team der Kultserie "Dr. House". Und jetzt ist sie das Testimonial für den neuen Damenduft "Desire Me"von Escada. Wer jetzt glaubt, sie sei zu beschäftigt für die Liebe, der irrt: Schon mit 18 riss Olivia mit ihrem Freund Tao Ruspoli, 33, aus, heiratete ihn heimlich und lebt bis heute glücklich mit ihm in einem kleinen Strandhaus in Venice Beach. Und das, obwohl Tao ein echter italienischer Prinz ist! Im Gespräch mit Olivia wollte OK! das genauer wissen …

Muss ich Sie jetzt Königliche Hoheit nennen?
 
(lacht) Um Himmels willen nein! Theoretisch wäre Prinzessin zwar korrekt, aber Olivia ist mehr als okay! Wobei ich gestehen muss, dass ich schon manchmal einen Kick bekomme, wenn Einladungen kommen, die an Prinz Tao und Prinzessin Olivia gerichtet sind!

Ist das ein Mädchentraum von Ihnen gewesen – Prinzessin zu sein?
Ich glaube, jedes Mädchen träumt davon, Filmstar zu werden oder Prinzessin zu sein. Meine Schwester beschwert sich immer, wie unfair es ist, dass ich beides habe! Ich persönlich fühle mich einfach nur bereichert, dass ich Teil einer so wunderbaren Familie mit so großem historischen Hintergrund bin.

Aber wieso haben Sie keine feudale Adelshochzeit ausgerichtet, sondern heimlich geheiratet?  
(lacht) Wir kannten uns ein halbes Jahr, als wir in einem umgebauten Schulbus durchgebrannt sind, in dem wir auch unser erstes Date hatten. Und so sehr wir unsere Familien lieben, für uns war klar, dass dieser Moment, an dem wir "Ja" sagen, nur uns gehören sollte. Es haben zwar alle gedacht, wir sind verrückt, aber sie haben uns dennoch unterstützt. Und wie man sieht, war es die richtige Entscheidung.

Sie haben mal ein Pfannkuchen-Wettessen gewonnen – wenn man so gern isst, wie bleibt man schlank?
(lacht) Da war ich 16, bin mit Freunden durch Australien gereist und da ging es ganz allein um die Ehre der Frauen! Bei dem Wettbewerb in dem Restaurant wollten nämlich nur Männer antreten und das konnte ich doch nicht zulassen, oder? Aber ich gebe zu, dass ich gerne über die Stränge schlage. Was auch okay ist, solange man die Balance findet. Wenn ich mich für eine Rolle fit mache, bin ich sehr diszipliniert, aber dann muss man sich auch Naschereien gönnen – wie mein Mann und ich das machen, wenn wir durch Europa reisen. Da vergesse ich Diäten …

Im Werbespot für den Duft "Desire Me" spielen Sie eine selbstbewusste, starke Frau. Wie schafft man es, diese Ausstrahlung zu bekommen?
Die einzige Möglichkeit, sich sexy zu fühlen, ist, sich wohl in der eigenen Haut zu fühlen. Das strahlt man dann auch aus. Wenn man verunsichert ist oder jemanden imitiert, der man gar nicht ist, hat man niemals diese innere Stärke, in einen Raum zu gehen und ihn einzunehmen. Darum geht’s ja auch in dem Spot: Eine Frau bringt einen Mann mit einem Augenaufschlag aus der Fassung. Die Idee fand ich großartig, es passt gut zu dem Parfum "Desire Me". Ohnehin ist der Geruchssinn einer der kraftvollsten, weil Düfte Emotionen auslösen. Also sollte jede Frau den Duft finden, der dieses Gefühl von Erotik und Stärke in ihr auslöst. "Desire Me" finde ich persönlich klasse, weil es ein sehr sinnlicher Duft ist, der mich an Orchideen und Schokolade erinnert und ganz ehrlich: Gibt es eine Kombination, die noch erotischer ist? Vielleicht noch, wenn mein Mann so riecht, als sei er gerade von einem Lagerfeuer gekommen!

Kathrin Kellermann