Daniela Katzenberger: „Hab gefressen wie ein Stier“

Ohne Hungern - so easy hat die TV-Blondine ihre Babykilos verloren!

Knallharte Diät? Fehlanzeige! Wer wie Daniela Katzenberger, 30, ein paar Pfunde zu viel auf den Hüften hat und gerne abnehmen möchte, wird sich über die Tipps der Kult-Blondine freuen. Daniela ist nach der Geburt von Sophia mit einfachen Mitteln zurück zu ihrem Wohlfühlgewicht gelangt. Wie sie das geschafft hat, verriet sie uns jetzt im exklusiven OK-Interview!

Daniela Katzenberger: "Ich hatte schon nach der ersten Woche ein Kilo weniger auf der Waage"

Du hast es geschafft, nach der Geburt von Sophia fast alle überschüssigen Baby-Kilos loszuwerden und seit Deiner Hochzeit Dein Gewicht zu halten. Was ist Dein Geheim-Tipp, um einem fiesen Jojo-Effekt vorzubeugen? 

Ganz einfach: Auf keinen Fall hungern! Ich hab zum Glück mit BodyChange mySHAKE für mich das richtige Programm gefunden, bei dem ich richtig viel essen kann! Haben mir damals meine Fans empfohlen. Da isst man an 6 Tagen pro Woche statt Nudeln, Kartoffeln, Zucker und so, ganz viele gesunde Sachen - Hülsenfrüchte, viel Gemüse, Eier. Ich habe oft am Morgen einen Eiweißshake getrunken und so kann überhaupt kein Heißhunger entstehen. Vollfressen mit gesunden Sachen also. Das Beste ist aber der Fresstag, bei mir war es der Sonntag und da habe ich alles gegessen, was ich mag – Pizza, Burger, Tiramisu - das hat mich als Nasch-Katze überzeugt!

 

Beim Thema Abnehmen fallen einem spontan erstmal seeeehr viele Lebensmitteln ein, die man nicht mehr essen, oder zumindest reduzieren, sollte. Zum Beispiel kohlenhydrathaltige Speisen wie Reis, Kartoffeln, Brot, Pasta… Verzicht ist bei einer Ernährungsumstellung definitiv ein Thema, um langfristig Gewicht zu verlieren und dieses dann auch zu halten. Welches sind Deine liebsten Lebensmittel, die beim Abnehmen helfen und dazu noch mega lecker sind? 

Oh, da gibt es viele! Ich esse zum Beispiel super gerne Salate mit Putenbrust oder Garnelen. Und Paprika in jeglicher Form: gegrillt, gebacken, roh. Und für zwischendurch sind Nüsse super. Auf Dauer verzichten könnte ich eh auch nicht. Das Gute ist, dass es zu den meisten ungesunden Sachen auch ganz viele leckere Alternativen gibt. Es gibt auch leckere Nudeln aus Kichererbsenmehl, gesund und lecker! Aber mein Geheimtipp ist Hackfleisch mit Gemüse. 

 

Wie lange hat es seit dem Startschuss Deiner Ernährungsumstellung gedauert, bist Du die ersten Erfolge gesehen hast (sowohl auf der Waage, als auch ein optischer Gewichtsverlust)?

Das ging schon schnell. Ich hatte schon nach der ersten Woche fast ein Kilo weniger auf der Waage. Lucas sagt, das hat man auch schon gesehen. Weiß aber nicht, ob er mir nur schmeicheln wollte.

 

"Wenn ich Hunger hab, will ich essen"

Manchmal ist es gar nicht so einfach, ein gesundes, kalorienarmes und vor allem leckeres Gericht zu zaubern. Was isst Du Abends am liebsten, wenn gerade kein „Fresstag“ ist?

Das passt jetzt wahrscheinlich nicht zum Bild von „kalorienarm“, aber Kalorien zähl ich ja zum Glück eh nicht: Ein richtig dickes, saftiges Steak, zum Beispiel mit Gemüse.

 

Gibt es Lebensmittel, auf die Du komplett verzichtest? Und wenn ja, wie hältst Du das durch?

Nein, denn am Fresstag gönn ich mir alles und unter der Woche futtere ich mich mit gesunden Sachen voll.

 

Was hältst Du von der Regel, nach 18 Uhr nichts mehr zu essen? 

Nichts. Wenn ich Hunger hab, will ich essen. Sonst krieg ich schlechte Laune.

 

"Ich hatte fiese Speckröllchen, die wie Kletten an mir geklebt haben"

Wie sieht es eigentlich bei Lucas aus? Hat er seine Ernährung ebenfalls umgestellt, oder sündigt er öfter als Du mit Fastfood, Süßigkeiten und Co.? 

Lucas hat ja auch mit BodyChange sein Sixpack wieder bekommen, nur eben mit der FIT Variante mit viel Sport und vier Workouts pro Woche. Also das genaue Gegenteil von mir. Ansonsten kochen und essen wir ja eh die meiste Zeit zusammen, wenn wir nicht unterwegs sind. Und den Fresstag genießen wir natürlich eh immer zusammen! 

 

Was würdest Du sagen ist der erste, wichtige Schritt, wenn man abnehmen möchte? Wie hast Du dich damals motiviert, mit Deiner Ernährungsumstellung anzufangen. Gab es einen bestimmten Auslöser? 

Das Abnehmprogramm muss zu einem passen. Das muss jeder für sich entscheiden. Ich hab mit BodyChange, weil man da nicht unbedingt Sport machen muss, genau das Richtige für mich gefunden, denn als Mama hat man wenig Zeit. Außerdem wollte ich unbedingt in mein Traum-Hochzeitskleid passen. Ich hatte nach der Schwangerschaft noch so fiese Speckröllchen, die wie Kletten an mir geklebt haben. Und die mussten weg! 

 

"Hab gefressen wie ein Stier"

Du hast derzeit Dein Wohlfühlgewicht erreicht. Hand auf’s Herz: Beim Gedanken an eine weitere Schwangerschaft, graut es Dir davor zuzunehmen und anschließend wieder den Kampf gegen die Kilos aufnehmen zu müssen?

Nein. Jetzt weiß ich ja, dass man auch wieder seine Wohlfühlfigur zurück bekommt.

 

Würdest Du bei deiner nächsten Schwangerschaft etwas anders machen als beim letzten Mal, bezüglich Deiner Ernährung? 

Auf jeden Fall weniger naschen. Es muss nicht unbedingt eine ganze Tafel Schokolade sein, ich hab damals wirklich manchmal gefressen wie ein Stier.

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News