Sarah Nowak: Wird sie die nächste Bachelorette?

Zu OK! sagt sie: "Ich könnte den Männerhaufen sicher gut aufmischen"

Bachelor Oliver Sanne und vielen Zuschauern verdrehte die sexy Sarah Nowak, 24, im vergangenen Jahr den Kopf. Zwar gewann sie nicht die finale Rose, doch sie bekam durch die Kuppelshow viel Aufmerksamkeit, wurde "Playmate des Jahres" und modelt häufig neben ihrem normalen Job als Bankkauffrau. Wie es beruflich läuft, warum sie immer noch Single ist und wie sie jetzt den Richtigen finden will, hat sie OK! verraten. 

"Ich bin nicht nur die Blondine mit den auftoupierten Haaren"

Du bist in der neuen RTL-II-Show "Deutschland, Deine Promis" dabei. Warum?

Ich möchte den Leuten zeigen, wie ich wirklich bin. Dass ich nicht nur die Blondine mit den auftoupierten Haaren und dem kürzesten Rock aller Zeiten bin, wie die Zuschauer mich noch vom Bachelor kennen, sondern dass ich auch ganz normal bin. Jetzt sieht man die private Sarah – noch privater als auf meinem YouTube-Channel.

 Wie bist Du denn privat?

Die Familie steht an oberster Stelle. Ich bin ein absoluter Familienmensch und verbringe jede freie Minute mit meiner Oma, meiner Mutter, meinen Geschwistern, meinen Freunden in Günzburg. Ich bin sehr gerne privat, denn da kann ich komplett abschalten und einfach normal sein. Ohne viel Make-up, ohne Kleidchen. Die Zuschauer werden mich ganz oft ungeschminkt und im Jogginganzug sehen! Im Fernsehen oder bei Shootings sieht man ja immer nur das Endergebnis und kriegt vielleicht einen falschen Eindruck. Aber jetzt können alle sehen, wie es hinter den Kulissen aussieht, was überhaupt hinter den ganzen Jobs steckt, wie viel Aufwand das ist und wie viel Arbeit ich in meine Karriere stecke. Wichtig ist mir aber auch, dass ich trotzdem ein ganz normales Leben führen kann. Meine Familie erdet mich.

Und Dein Job in der Bank, oder?

Ich arbeite als Bankkauffrau in der Privat-Kundenberatung, und man wird mich in der Sendung auch an meinem Arbeitsplatz sehen. Wie sich das alles entwickelt, will ich noch offenlassen. Das muss man sich wirklich anschauen!

"Der Bachelor war eine der schönsten Produktionen, die ich je mitgemacht habe"

Wie beurteilst Du die Bachelor-Zeit heute?

Das war eine der schönsten Produktionen, die ich je mitgemacht habe. Ich habe unheimlich viele Freunde kennengelernt, mit denen ich jetzt noch Kontakt habe. Ich habe eine megatolle Zeit gehabt und Sachen erlebt, die manche Leute in ihrem ganzen Leben wohl nicht erleben können. Ich bin durch die Welt gereist, war in Miami, in Las Vegas. Okay, mit der großen Liebe hat es nicht funktioniert, aber es haben mich viele Leute dadurch kennengelernt. Ohne das Format würde ich nicht dort stehen, wo ich heute stehe.

Mit Liz Kaeber zum Beispiel hast Du gerade ein Video gedreht.

Wir haben uns von Anfang an sehr gut verstanden und immer in einem Bett geschlafen, auch wenn wir zwei Hotelzimmer hatten. Die Zeit hat uns richtig zusammengeschweißt.

"Oliver Sanne ist eigentlich nicht mehr der Rede wert"

Redet Ihr auch noch über Oliver Sanne?

Natürlich reden wir über Männer und manchmal noch über Olli. Aber eigentlich ist er nicht mehr der Rede wert. Wir hatten eine coole Zeit, aber danach sind die Kontakte abgebrochen, und wir haben auch gar kein Interesse mehr daran. Er soll sein Leben weiterleben und wir leben unseres. Ich habe ihn seitdem wirklich nicht mehr gesehen, aber ich denke, wenn wir uns nochmal über den Weg laufen sollten, gibt es auch keine Probleme.

 Was macht bei Dir die Liebe?

Ich bin immer noch Single. Es ist unheimlich schwer, jemanden kennenzulernen, der die richtige Sarah mag. Viele wollen mich nur kennenlernen, weil ich „Playmate des Jahres“ bin. Ich möchte aber einen Mann, der mich wegen meines Charakters mag, weil ich fröhlich bin und viel lache. Mit dem ich Spaß haben kann und der Verständnis dafür hat, dass ich viel unterwegs bin. Der mich in allem unterstützt, was ich mache. Aber so einen zu finden, ist echt schwer. Ich bin jetzt ja schon seit zweieinhalb Jahren alleine. Jemand, der einen in den Arm nimmt, wäre schon schön.

"Ich bin kein Freund von Online-Dating" 

Suchst Du gezielt?

Ich mache gar nichts, um einen Mann zu finden. Ich bin der Meinung, dass ich ihn zufällig treffen muss. Er muss mir einfach beim Bäcker oder so über den Weg laufen. Ich bin kein Freund von Online-Dating. Ich muss ihn sehen und gleich begeistert sein!

Also sollte er lieber nichts mit dem Showbusiness zu tun haben?

Ich glaube, es wäre für die Beziehung einfacher, wenn mein Partner auch in dem Business ist, weil er sicher vieles besser verstehen würde. Aber ich denke auch, dass mir ein ganz normaler Mann, der ganz normal arbeiten geht, noch besser tun würde. Ich arbeite zwar im Fernsehen und in der Öffentlichkeit, aber ich möchte ein ganz normales Leben führen. Ich brauche keinen Porsche, keine teure Handtaschen und kein großes Loft. Ich will ganz normal bleiben und nah bei meinen Freunden und meiner Familie sein. Ich will nicht abheben und irgendwas Besonderes sein. Von Anfang an habe ich mir gesagt, ich mache das alles nicht, um reich zu werden, sondern weil es mir Spaß macht. Und wenn es mir irgendwann keinen Spaß mehr macht, dann höre ich auf.

"Ich als Bachelorette? Das habe ich mir auch schon überlegt"

Du wärst doch auch super als nächste Bachelorette!

Ja, das habe ich mir auch schon überlegt. Da waren ja bisher immer so liebe und zurückhaltende Mädels drin. Ich könnte den Männerhaufen sicher gut aufmischen, aber ich bin inzwischen der festen Überzeugung, dass mein Mann mir beim Bäcker oder Kaffeetrinken über den Weg läuft.

 Du drehst ja auch öfter mit Ks Freak und Krappi. Wären das keine Kerle für Dich?

 Das sind zwei Männer, mit denen man nonstop Blödsinn und Witze machen kann. Deshalb habe ich die sofort ins Herz geschlossen, und es sind sehr gute Freunde von mir geworden. Zusammen mit Liz sind wir eine Vierer-Clique.

 Kann man denn wirklich mit einem Mann nur befreundet sein?

Es ist sehr schwer, aber es geht. Ich habe tatsächlich einige männliche Freunde, weil die einfach witzig sind. Aber es sollte allen klar sein, dass es wirklich nur Freundschaft ist.

"Ich werde mich nicht nochmal ausziehen"

Du posierst häufig freizügig. Wo sind Deine Grenzen?

Ich wollte mich immer nur für den Playboy ausziehen. Dort habe ich jetzt alles erreicht, was ich wollte und konnte. Ich bin sehr stolz darauf, dass ich "Playmate des Jahres" geworden bin. Aber in der letzten Zeit achte ich darauf, nicht mehr ganz so freizügig zu sein. Ich fühle mich wohl in meinem Körper und zeige gerne Haut, aber ich werde mich nicht nochmal ausziehen.

Was tust Du für Deinen Körper?

70 bis 80 Prozent kann man über die Ernährung steuern. Deshalb versuche ich, vor allem, mich bewusst zu ernähren, Low Carb und nicht so viel Süßigkeiten zu essen. Fitness ist natürlich auch wichtig, aber da stresse ich mich nicht und gehe ins Fitnessstudio, wenn ich Zeit habe. Das kann fünfmal die Woche und dann wieder nur einmal die Woche sein. Ich habe keinen Trainingsplan und mache mich nicht verrückt, wenn ich mal ein Kilo zunehme.  

Mehr Sarah Nowak gibts ab heute Abend in "Deutschland, Deine Promis", montags, 22.15 Uhr, RTL II. Die Doku-Soap begleitet drei Stars im Auf und Ab des Lebens im Rampenlicht. Dabei sind noch Joey Heindle und Carsten Spengemann.