"The Voice"-Siegerin Jamie-Lee Kriewitz: "Ich verschiebe mein Abi"

Jetzt steht erstmal die Karriere im Vordergrund

Am 27. Dezember startet die "The Voice of Germany"-Club-Tour durch Deutschlands Städte. OK! hat vorab mit Siegerin Jamie-Lee Kriewitz, 17, über ihren ersten Song, ihr Liebesleben und ihre Zukunftspläne gesprochen.

"Ich mag traurige Lieder"

Was bedeutet Dir Dein erster Song "Ghost"? 
Jede Menge! Es ist ja meine erste Single, das ist schon etwas ganz besonderes. Ich habe den Song zwar nicht komponiert und nicht den Text geschrieben, aber ich habe sehr viel Mitspracherecht gehabt. So habe ich das Thema vorgegeben und die Atmosphäre bestimmt. Ich mag traurige Lieder sehr gerne. Es geht ja um ein Paar, das sich getrennt hat, aber den Geist der Beziehung noch spürt. Das ist wohl eine Situation, die viele schon erlebt haben oder noch erleben werden. 
 
Musstest Du selbst schon eine Trennung verkraften? 
Nein, zum Glück noch nicht. Ich bin schon seit zwei Jahren mit meinem Freund zusammen und total happy. 
 
Jetzt gehts bald auf Tour, kommt Gunnar denn mit? 
Nein, das ziehe ich mit den anderen Kandidaten durch. Aber er ist vielleicht beim Auftritt in Hannover dabei. Das würde mich freuen!
 

"Ich werde den Jahrgang einfach wiederholen"

Eigentlich gehst Du ja noch zur Schule… 
Genau, eigentlich sollte ich 2016 mein Abi machen, aber das verschiebe ich jetzt auf 2017. Ich werde einfach den Jahrgang nochmal wiederholen. So wie es die Zeit zulässt, gehe ich aber noch zur Schule, weil ich ja auch den Stoff nicht total verpassen will. 
 
Wie sieht es mit Deinen Plänen für Korea aus? 
Es war immer ein großer Traum, K-Popstar zu werden. Doch jetzt muss ich erstmal gucken, was hier alles so passiert. Auf jeden Fall will ich aber unbedingt mal Urlaub in Korea machen, ich war nämlich noch nie da!

"Ich bin sehr viel im Internet"

Was machst Du eigentlich, wenn Du nicht gerade singst? 
Ich zeichne sehr gerne und höre viel Musik von meinen Idolen. Das sind alles K-Popstars. Außerdem bin ich sehr viel im Internet und gucke YouTube-Videos.