Jennifer Aniston: "Friends"-Reunion wegen IHR in Gefahr

"Sie fühlt sich betrogen"

Wird es bald endlich eine "Friends"-Reunion geben? Offenbar sieht es mit dem Wiedersehen mit Jennifer Aniston, 50, und Co. aktuell eher schlecht aus ...

Wegen Jennifer Anistons Streit: “Friends”-Reunion in Gefahr

Die Fans hoffen seit Jahren auf eine Rückkehr der TV-Sitcom “Friends”. Doch ein alter Streit zwischen Schauspielerin Jennifer Aniston und Marta Kauffman, 63, Mit-Erfinderin der Show, droht jetzt angeblich eine Reunion zu gefährden.

 

 

Der Hintergrund: Im Jahr 2003 weigerte sich Kauffman offenbar, die sechs Darsteller zu unterstützen, als diese um einen Anteil an den Einnahmen der Serie kämpften. Der Deal machte Aniston und ihre Kollegen Courteney Cox, Matt LeBlanc, Matthew Perry, Lisa Kudrow und David Schwimmer später zu Multimillionären.

Jen ist nachtragend gegenüber Marta, weil diese den prozentualen Anteil des Casts an den Einnahmen nicht unterstützt hat,

behauptet ein Insider gegenüber "Globe". "Sie fühlte sich von Marta betrogen und macht seitdem einen Bogen um sie."

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Jennifer Aniston (@jenniferaniston) am

 

"Friends"-Reunion: Kann Freundin Courteney Cox Jen überreden?

Courteney Cox soll derzeit versuchen, Jen doch noch zu überzeugen.

Es einfach zu vergessen. Sie schlägt vor, dass sie alle zusammen zum Abendessen ausgehen und es aus der Welt schaffen,

so die Quelle. Bisher wird angeblich darüber nachgedacht, alle sechs Schauspieler sowie Marta und Co-Creator David Crane für ein HBO-Special zurückzuholen.

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Jennifer Aniston & Brad Pitt: Ja, sie küssen sich wieder!

Jennifer Aniston: "Friends"-Fans flippen völlig aus