Jenny Frankhauser: Große Sorge! "Dein Baby braucht Ruhe"

Jenny Frankhauser: Große Sorge! "Dein Baby braucht Ruhe"

In wenigen Wochen wird Jenny Frankhauser, 29, zum ersten Mal Mutter. Doch ihre Fans sind nun in großer Sorge um die Influencerin und ihr ungeborenes Kind …

Jenny Frankhauser: Drittes Schwangerschafts-Trimester macht ihr zu schaffen

Jenny Frankhauser könnte derzeit nicht glücklicher sein. Die 29-Jährige ist aktuell in der 33. Woche schwanger mit ihrem ersten Kind und hat kürzlich ein Eigenheim für sich, Freund Steffen und Sohn Damian gekauft. Nun laufen die Renovierungsarbeiten auf Hochtouren, denn lange dauert es nicht mehr bis zur Geburt. Auch Jenny packt trotz fortschreitender Schwangerschaft fleißig mit an — schließlich möchte sie, dass das Zuhause für ihr Baby perfekt wird.

Darüber hinaus plagen die Halbschwester von Daniela Katzenberger, 35, auch einige Schwangerschaftsbeschwerden. So hat Jenny unter anderem mit Sodbrennen, Milcheinschuss, Senkwehen und schmerzhaften Wassereinlagerungen zu kämpfen. Mit ihren Followern teilt sie regelmäßig, wie es ihr während der Schwangerschaft geht und sie fragt ihre Community auch um Rat. Die Fans schlugen aufgrund ihrer neuesten Instagram-Story nun Alarm.

"Dein Körper streikt langsam": Mutet sich Jenny Frankhauser zu viel zu?

"Ich hatte die grauenvollste Nacht meines Lebens", erklärte Jenny vor wenigen Stunden auf dem sozialen Netzwerk. Seit einigen Tagen habe sie große Probleme zu schlafen. Unter anderem aufgrund von starken Schmerzen in den Füßen durch ihre Wassereinlagerungen. Jenny befürchtet sogar eine Thrombose. "Mittlerweile schlafe ich nicht nur mit Schmerzen in den Füßen ein, sondern wache sogar damit morgens schon auf. Das ist nicht gut."

Besonders bitter: Trotz Schlafmangel musste Jenny kurze Zeit später für einen Musikvideodreh vor der Kamera stehen. "Ich bin so müde, dass ich mich krank und betrunken fühle", schilderte die Blondine ihren Fans. An Ruhe war aber leider nicht zu denken. Kein Wunder, dass die werdende Mutter daraufhin zahlreiche besorgte Nachrichten erreichten.

Unter anderem schrieben besorgte Follower:

Du brauchst definitiv sehr viel ruhige Tage jetzt.

 

Schone dich, ist nicht gut für dich. Dein Baby braucht Ruhe.

 

Ich glaube, dein Körper streikt langsam und sendet dir wirklich Signale, dass du Ruhe brauchst.

"Ja ich weiß das, ihr habt recht. Aber ich kann gerade nicht. […] Ich mache aber schon deutlich weniger. Steffen lässt mich auch fast nichts mehr machen", erklärte Jenny daraufhin. Es bleibt zu hoffen, dass sie sich in Zukunft noch mehr Ruhepausen gönnt. Für die Zeit nach der Geburt von Sohn Damian kündigte Jenny bereits eine Social-Media-Pause von mindestens zwei Wochen an.

Verwendete Quellen: Instagram

Lade weitere Inhalte ...