Jimi Blue Ochsenknecht: Verzweifelt! "Ich kann nicht mehr"

Jimi Blue Ochsenknecht: Verzweifelt! "Ich kann nicht mehr"

Nach einem monatelangen Rosenkrieg haben sich Jimi Blue Ochsenknecht, 30, und Ex Yeliz Koc, 28, vor Gericht einigen können. Nun droht allerdings schon neuer Ärger …

Jimi Blue Ochsenknecht und Yeliz Koc: Einigung vor Gericht — doch der Zoff geht weiter

Als Yeliz Koc Anfang 2021 ihre Schwangerschaft verkündete, war die Freude bei der ehemaligen "Bachelor"-Kandidatin und Freund Jimi Blue Ochsenknecht zunächst groß. Doch schon im Sommer gab es plötzlich Gerüchte um eine Beziehungskrise und kurze Zeit später machten die beiden TV-Stars ihre Trennung schließlich offiziell — nur wenige Wochen vor der Geburt von Tochter Snow. Seitdem lieferten sich Jimi und Yeliz einen erbitterten Rosenkrieg im Netz.

Dieser fand seinen traurigen Höhepunkt schließlich vor Gericht. Vor wenigen Tagen einigte sich das Ex-Paar schließlich mit einem Vergleich. Der 30-Jährige zahlte seiner Verflossenen laut "Bild" einen Betrag von 13.500 Euro. Nach dem Prozess zeigte sich Jimi erleichtert:

Ich bin froh, dass der Streit ausgeräumt ist. Ich habe ihr den Vergleich angeboten, weil ich einfach wieder Ruhe in meinem Leben haben will und nicht möchte, dass weiterhin jedes Detail unseres Lebens auf Instagram oder in einem Podcast öffentlich gemacht wird. Ich wollte endlich diese Sache abschließen. Die letzten Monate waren für mich, meine Partnerin und meine Familie unerträglich.

Weil Yeliz immer wieder schlimme Anschuldigungen gegenüber dem Schauspieler erhob, hatte der nach eigener Aussage eine regelrechte Hasswelle im Netz erlebt: "Ich habe mich nie öffentlich dazu geäußert und wurde darum gedemütigt, beschimpft. Ich habe Morddrohungen bekommen, es waren die übelsten Gerüchte über mich im Umlauf. Ich hatte Angst, auf die Straße zu gehen. Jetzt kann ich einfach nicht mehr."

Jimi Blue Ochsenknecht wollte kein Kind mit Yeliz Koc

Doch trotz Einigung scheint der Streit kein Ende zu finden. Im Interview mit der "Bild" erklärte Jimi nun, dass er eigentlich kein Kind mit Ex-Freundin Yeliz Koc gewollt habe:

Ich hatte zu dieser Zeit finanzielle Probleme, wirtschaftlich lief es nicht gut. Ich dachte zu dieser Zeit nicht ans Vater werden.

Und weiter: "Schon vor der Schwangerschaft habe ich mich mehr und mehr distanziert, weil ich merkte, dass die Beziehung in eine Richtung geht, die mir nicht gut tut." Trotzdem wurde Yeliz schwanger. Und nun tobt die Influencerin erneut wegen der Worte, die der Vater ihrer Tochter jetzt von sich gibt: "Ich bin sprachlos, es wird immer schlimmer."

In ihrer Instagram-Story teilte die 28-Jährige ein altes Interview, in dem Jimi Blue erklärt hatte: "Der Nachwuchs war geplant und war ein absolutes Wunschkind." Im Rosenkrieg scheint das letzte Wort also noch nicht gesprochen zu sein …

Verwendete Quellen: Bild, Instagram

Lade weitere Inhalte ...