Johnny Depp: Erste Reaktion - "Die Geschworenen haben mir mein Leben zurückgegeben"

Johnny Depp: Erste Reaktion - "Geschworenen haben mir mein Leben zurückgegeben"

Es ist offiziell: Amber Heard, 36, wurde wegen Verleumdung schulig gesprochen - ein Triumph für Johnny Depp, 58, der sich kurz nach Urteilsverkündung selbst zu Wort meldete.

  • Amber Heard wurde der Verleumdung schuldig gesprochen
  • Kurz nach Urteilsverkündung meldete sich Johnny Depp im Netz zu Wort
  • Seit 2016 liefert sich das Ex-Paar eine erbitterte Schlammschlacht

Johnny Depp gewinnt Prozess gegen Amber Heard

Auf dieses Urteil hatte die Welt so lange gewartet: Seit 2016 lieferten sich Amber Heard und Johnny Depp eine mediale Schlammschlacht, wie sie im Buche steht. Die "Aquaman"-Darstellerin reichte damals die Scheidung ein und warf dem 58-Jährigen unter anderem häusliche Gewalt vor. Außergerichtlich klären war in diesem Fall wohl nicht möglich - im Gegenteil: Johnny Depp reichte vor einigen Monaten Klage gegen seiner Ex-Frau ein. Der Grund: Ein Artikel in der "Washington Post" über häulische Gewalt, in dem Amber zwar nie seinen Namen nannte, es für viele aber ersichtlich war, dass sie Johnny mit ihren Schilderung meinte.

Während Johnny Depp 50 Millionen Dollar von Amber Heard forderte, verklagte die ihn ebenfalls auf 100 Millionen Dollar - ebenfalls wegen Verleumdung. Seit dem 11. April lieferte sich das Ex-Paar, das sich einst bei den Dreharbeiten zu "The Rum Diary" kennen und lieben gelernt hatte, einen heftigen Prozess vor einem Gericht in Virginia, in dem am 1. Juni nun das Urteil gesprochen wurde.

Johnny Depp: "Mein Leben hat sich für immer verändert"

Die Jury sprach Amber Heard in mehreren Anklagepunkten für schuldig, was im Detail bedeutet, dass die sieben Geschworenen der Meinung sind, dass die 36-Jährige diffarmierende Aussagen über Johnny Depp getätigt hatte. Insgesamt soll sie circa 8,35 Millionen Dollar Schadensersatz zahlen.

Und Johnny Depp? Der war im Gegensatz zu Amber nicht live im Gericht, als das Urteil verkündet wurde. Während die 36-Jährige den Gerichtssaal kurze Zeit später sichtlich niedergeschlagen verließ und bei Twitter schrieb, dass "ihr Herz gebrochen" sei und der "Berg an Beweisen" offenbar immer noch nicht gereicht hätte, meldete sich auch der "Fluch der Karibik"-Star bei Instagram zu Wort:

Vor sechs Jahren hat sich mein Leben, das Leben meiner Kinder, das Leben derer, die mir am nächsten stehen, und auch das Leben der Menschen, die mich seit vielen, vielen Jahren unterstützen und an mich glauben, für immer verändert. Und das alles innerhalb eines Wimpernschlags. Über die Medien wurden falsche, sehr schwerwiegende und kriminelle Anschuldigungen gegen mich erhoben, die eine endlose Flut von hasserfüllten Inhalten auslösten, obwohl nie Anklage gegen mich erhoben wurde. Der Vorfall war innerhalb einer Nanosekunde bereits zweimal um die Welt gegangen und hatte seismische Auswirkungen auf mein Leben und meine Karriere. Sechs Jahre später haben die Geschworenen mir mein Leben zurückgegeben.

 

Johnny Depps Post wurde innerhalb von nur einer Stunde bereits über fünf Millionen Mal mit "Gefällt mir" markiert. Dabei wird auch er zur Kasse gebeten: Weil die Jury Amber Heards Klage zumindest für gerechtfertigt hielten, soll auch der 58-Jährige knapp zwei Millionen Dollar zahlen. Dass in diesem Fall in Berufung gegangen wird, halten Experten für sehr wahrscheinlich.

Verwendete Quellen: Instagram, Gerichtsprozess Johnny Depp gegen Amber Heard

Lade weitere Inhalte ...