Kim Kardashian: Von ihren Schwestern verraten!

Kim Kardashian: Von ihren Schwestern verraten! - "Sie ist enttäuscht"

Während sich Reality-TV-Star Kim Kardashian, 41, öffentlich mit Noch-Ehemann Kanye West, 44, streitet, fallen ausgerechnet ihre Geschwister ihr in den Rücken.
  • Aktuell liefert sich Kim Kardashian einen heftigen Scheidungskrieg mit Rapper Kanye West 
  • Dabei fallen ihr nun ausgerechnet ihre Halbschwestern Kylie und Kendall Jenner in den Rücken 
  • Kim würde sich wünschen, dass ihre Schwestern in der schweren Zeit der Scheidung zu ihr stehen 

Kim Kardashian: Große Enttäuschung!

Ganz schön bitter! Normalerweise passt zwischen Kim Kardashian und ihre Familie kein Blatt. Egal, welches Mitglied gerade eine schwere Zeit durchmacht, alle stehen geschlossen hinter dem- oder derjenigen. Doch ausgerechnet im schlimmen Scheidungs-Zoff mit Kanye West scheinen Kims Halbschwestern Kylie und Kendall Jenner sich jetzt nicht klar zu positionieren.

Kendall besuchte gerade Kanyes Albumpräsentation zu "Donda2" und Kylie war es, die dem Musiker verriet, wo die eigentlich geheime Geburtstagsfeier seiner Tochter Chicago stattfand. "Kim fühlt sich von ihren Schwestern hintergangen," heißt es aus dem Umfeld der Kurvenqueen. "Sie ist enttäuscht und fragt sich, wie sie ihr so etwas nur antun können." 

Kim Kardashian: Jetzt fällt sie Kanye in den Rücken

Kim dürfte es derzeit schließlich so schlecht wie nie gehen. Kanye hat den Scheidungskrieg längst öffentlich gemacht und teilt mehrmals täglich auf Instagram gegen seine Ex aus. In einem Statement erklärte sie:

Die Scheidung ist schwer genug für unsere Kinder. Kanyes Besessenheit, unsere Situation auf so negative und öffentliche Weise zu manipulieren und kontrollieren, macht die Schmerzen nur noch größer.

Sie hoffe, dass alles Weitere privat geklärt werde. Doch der Rapper macht munter weiter. Gerade erst ging er erneut auf Kims neuen Freund Pete Davidson los, veröffentlichte sogar private Textnachrichten und machte ihm eine Kriegserklärung.

Umso schlimmer für Kim, dass ihre Schwestern nicht hinter ihr stehen! "Bei den Kardashians gehören alle Freunde und Ex-Freunde immer zur Familie und Kim hätte prinzipiell natürlich kein Problem damit, dass Kylie und Kendall immer noch ein gutes Verhältnis zu Kanye haben. Aber jetzt gerade wünscht sie sich, dass die beiden auf ihrer Seite sind, bis die Scheidung durch ist."

Text aus der aktuellen OK!-Printausgabe von: Julia Zuraw

Weitere spannende Star-News findest du in der aktuellen OK! - Jeden Mittwoch neu am Kiosk!

Lade weitere Inhalte ...