Lena Meyer-Landrut: Endgültiger Schlussstrich

Lena Meyer-Landrut: Jetzt will sie einen endgültigen Schlussstrich ziehen

Lena Meyer-Landrut, 31, liebt es eigentlich sich mit ihren Fans und Followern austauschen zu können. Doch das soll nun schon bald Geschichte sein, denn die Sängerin ist sich sicher: Sie will einen endgültigen Schlussstrich ziehen. Inwiefern betrifft das ihre Karriere? Und wendet sie sich damit nun komplett von ihren Fans ab?

Lena Meyer-Landrut: Sie sagt adé

Die deutsche ESC-Gewinnerin von 2010, Lena Meyer-Landrut, wurde über Nacht zum Star. Doch nicht nur als Sängerin feiert die gebürtige Hannoveranerin seitdem etliche Erfolge, auch als Influencerin hat sie sich über die Jahre ein eigenes Imperium geschaffen. Satte 4,7 Millionen Follower genießen regelmäßig Einblicke in das Leben der "Satellite"-Interpretin. 

Umso überraschender, dass die Brünette nun einen endgültigen Entschluss gefasst hat: Sie möchte sich von Social Media-Plattformen wie Instagram verabschieden, selbst auf den etablierten Messenger-Dienst WhatsApp möchte sie in Zukunft verzichten.

Ein ähnliches Vorhaben setzte Lena bereits im letzten Jahr um, und sie löschte alle von ihr veröffentlichten Beiträge auf Instagram. Doch bereits nach einem Tag war die Sängerin damals wieder für ihre Fans und Follower zur Stelle - und meldete sich per Videobotschaft zurück.

Wird das diesmal ähnlich verlaufen? Oder handelt es sich nun wirklich um ein endgültiges Social Media-Aus? Ihre Aussagen lassen Schlimmes erahnen ...

Lena Meyer-Landrut: Es wird ihr zu viel

Warum genau will die "Stardust"-Sängerin ihrem Social Media-Dasein eigentlich den Rücken kehren? 

Darauf hat Lena eine klare Antwort:

Ich spüre immer mehr, dass ich nicht mehr klarkomme mit zu vielen Informationen und Reizen ...

Es ist also klar herauszuhören: Von der Dynamik auf Plattformen wie Instagram fühlt sich Lena auf Dauer überfordert. 

Auch schildert die 31-Jährige, dass es sie mittlerweile sehr viel mehr Zeit kostet als früher, sich zu erholen und sich wirklich fit zu fühlen. Als Gründe fallen ihr dafür zwei Möglichkeiten ein:

Das kann am Alter liegen oder an den rasanten Entwicklungen auf der Welt.

Und die rasanten Entwicklungen spürt sie demnach am eigenen Leib, wenn sie diese tagein tagaus auf Social Media mit zu vielen Reizen überflutet wird.

Neben Instagram rechnet Lena vor allem auch mit WhatsApp ab. Etliche Privatnachrichten oder Messages in Gruppenchats prasseln auf die Sängerin in nur kurzer Zeit ein, darauf habe sie keine Lust mehr - und es mache sie wahnsinnig.

Doch es fällt auf: Zumindest der Instagram-Account von Lena besteht noch.

Dazu gibt sie ehrlich von sich:

Ich habe es noch nicht übers Herz gebracht ... Aber es wird nicht mehr lange dauern.

Trotzdem gibt es einen Hoffnungsschimmer für ihre Fans, denn auch wenn Lena ihren Plan durchzieht, bleibt sie ihren Followern irgendwo dann doch noch erhalten.

Denn werden Instagram & Co. tatsächlich auf ihrem Handy gelöscht, will sie sich ein zweites zulegen und wird auf diesem - zumindest in beruflicher Hinsicht - doch noch, wenn auch unregelmäßiger, online aktiv sein. "Stern" erzählte Lena diesbezüglich:

Ich möchte Geschichten erzählen [...], aber auch nur, wenn ich mich danach fühle. Wie beispielsweise zu neuen Projekten oder neuen Alben. Dann möchte ich meine Community an meinen Gedanken teilhaben lassen.

Damit hält sich die Sängerin nun also doch ein kleines Hintertürchen offen, und komplett und zu Hundert Prozent lässt sie die Social-Media-Welt dann doch nicht hinter sich ... zur Freude ihrer Fans.

Verwendete Quellen: dpa, Stern

Lade weitere Inhalte ...