"Let's Dance"-Joachim Llambi: 3 Wochen nach Finale - Überraschende Beichte um Anna Ermakova

"Let's Dance"-Joachim Llambi: 3 Wochen nach Finale - Überraschende Beichte um Anna Ermakova

Anna Ermakova hat "Let's Dance"-Geschichte geschrieben. Bei einem TV-Auftritt kam Joachim Llambi nun noch einmal auf die Becker-Tochter zu sprechen und enthüllte Überraschendes!

Joachim Llambi: Für Anna Ermakova gab es bei "Let's Dance" keine Konkurrenz

Für Anna Ermakova (23) war "Let's Dance" ein voller Erfolg. Waren die Zuschauer zunächst noch skeptisch, die Tochter von Boris Becker bei der RTL-Tanzshow zu sehen, mauserte sie sich schnell zum Publikumsliebling und zur heißen Favoritin. Dass Anna und Tanzpartner Valentin Lusin (36) dann tatsächlich die 16. Staffel von "Let's Dance" gewonnen haben, überraschte wohl die wenigsten. Die 23-Jährige hat sogar einen neuen Rekord aufgestellt. Insgesamt elf Mal konnten Valentin und sie die Bestwertung von 30 Punkten vertanzen, davon alleine dreimal im Finale.

Auch spannend: "Let’s Dance": Nach Anna Ermakovas Sieg - Scharfe Jury-Kritik von Christian Polanc

Inzwischen ist das "Let's Dance"-Finale gut drei Wochen her. Anna hat bei vielen bleibenden Eindruck hinterlassen. Auch Joachim Llambi (58) ist von der rothaarigen Britin ganz begeistert. In der MDR-Sendung "Riverboat" (9. Juni) schwärmte er jetzt einmal mehr von Annas Tanztalent:

Anna Ermakova war so, so gut. Wenn man den anderen fünf, sechs, sieben, acht Punkte gibt, müsste man ihr 30, 40 Punkte geben, weil die war technisch, qualitativ, musikalisch, vom Ausdruck her, war die so weit vorne.

Klingt, als hätte es aus Sicht von Llambi nie ernsthaft Konkurrenz für Anna gegeben.

Wie geht es jetzt für Anna Ermakova weiter?

Nach ihrem "Let's Dance"-Triumph stehen Anna Ermakova alle Türen offen. Davon ist auch Llambi überzeugt. Wann und wo es ein Wiedersehen mit der Becker-Tochter geben wird, ist jedoch unklar. Annas Auftritt beim "ZDF-Fernsehgarten" am 4. Juni dürfte jedoch nicht der letzte TV-Auftritt gewesen sein. Über ihre Pläne verriet sie kürzlich selbst:

Jetzt beginnt ein neues Kapitel. Es stehen viele neue berufliche Projekte an.

Ihre konkreten Pläne hält Anna bislang geheim. Dass sie es aber in Erwägung zieht, in Zukunft aktiver auf Social Media zu sein, gefällt ihrer Mutter Angela Ermakova (55) so gar nicht. Anna soll lieber "etwas Vernünftiges" mit ihrem Leben anfangen.

Verwendete Quellen: MDR, Gala

Ist Anna Ermakovas "Let's Dance"-Sieg verdient?

0% (0)
0% (0)

Ihre Stimme wurde gezählt.